Anzeige

Fugenschneider

Hochleistungs-Technologie für Profi-Einsatz

Lissmac, Straßenbau und Verkehrswesen, Straßenbautechnik

Ein kraftvoller 136-PS Deutz-Turbodiesel-Motor mit integriertem Ladeluftkühler (übrigens nach EU Stage 4 ausgeführt) sorgt in Verbindung mit dem stufenlos elektronisch regelbaren Hydraulikantrieb am Sägeblatt für maximale Schneidkraft.

Bad Wurzach (ABZ). – Wer tagtäglich (bis zu 630 mm tiefe) Fugen im Dauereinsatz schneidet und hierfür sowohl Schlepp- als auch geschobene Schnitte erbringen muss, für den ist der Lissmac Unicut 600 "erste Wahl". Die Konzeption des Unicut 600 erfolgte dabei in enger Zusammenarbeit zwischen Profianwendern und den Lissmac-Ingenieuren. Selbstredend, dass dabei ein Fugenschneider entstanden ist, der sowohl durch seine Leistung als auch durch seine Funktionalität in allen Einzelheiten besticht.

Ein kraftvoller 136-PS Deutz-Turbodiesel-Motor mit integriertem Ladeluftkühler (übrigens nach EU Stage 4 ausgeführt) sorgt in Verbindung mit dem stufenlos elektronisch regelbaren Hydraulikantrieb am Sägeblatt für maximale Schneidkraft. Der einstellbare Drehzahlbereich geht von 700 U/min bis maximal 2800 U/min. Dadurch sind auch problemlos Dauereinsätze möglich, da es keine Seltenheit ist, dass ein Lissmac Unicut 600 im Mehrschichtbetrieb tagelang am Stück, rund um die Uhr im Einsatz ist, um die Bauzeit möglichst kurz zu halten. Durch ein elektrohydraulisches Lenksystem ist es Lissmac gelungen, den Hydraulikkreislauf zu optimieren und dem Anwender eine höhere Leistung am Sägeblatt zur Verfügung zu stellen. Ein optimal abgestimmter Kombikühler für Hydraulik und Motor stellt sicher, dass auch solche Belastungen ohne übermäßige Temperaturerhöhung erfolgen können. Die hydraulische Regelung der Sägeblattaushebung und -absenkung erfolgt stufenlos. Die fein abgestimmte Vorschubregelung sorgt zusätzlich für höchste Präzision bei der Schneidarbeit. Dank der guten Leistungsentfaltung können bei bestimmten Anwendungen im Eilgang Arbeitsgeschwindigkeiten von bis zu 60 m/min erreicht werden.

Selbstverständlich ist der Unicut 600 von Links- auf Rechtsschnitt umrüstbar und auch Schrägschnitte bis 15° sind möglich. Die bewährte Lissmac-Sägeblattkühlung sorgt für einen sparsamen Wasserverbrauch. Optional sind u. a. eine Tandemlängsschnitteinrichtung, eine Tiefenschnitteinheit, eine Grooving-Einheit, eine Bohr-Einheit, ein Umbausatz auf Schleppschnitt, eine Antriebseinheit für die Hinterachse und eine Schmutzwasserabsaugung erhältlich.

Weitere nützliche Details sind zum einen die hydraulisch bewegliche Sägeblatthaube mit integriertem Schallschutz, sowie breite, nicht markierende Antriebsräder. Die Anordnung von Fahrersitz und Bedienpult kann darüber hinaus jeweils auf die Schnittart abgestimmt werden. Dies sorgt für eine optimale Sicht und ein ergonomisches Arbeiten des Maschinisten mit dem Unicut 600. Das zentrale Display überzeugt durch seinen modularen Aufbau und seine umfangreiche Informationsübersicht. Der Anwender kann alle Motorenwerte schnell und einfach über das Display ablesen. Die elektrohydraulische Lenkung macht die Maschine, in Verbindung mit dem stufenlosen hydraulischen Radnabenantrieb, mühelos beherrschbar.

Der Unicut 600 kann mittels der Optional erhältlichen "Tiefenschnitteinheit" auf Sägeblätter mit einem Ø von bis zu 1500 mm aufgerüstet werden. Mit der Tandemlängsschnitteinrichtung können Vor- und Nachschnitte in einem Arbeitsgang erledigt werden. Dadurch kann bei manchen Anwendungen die Arbeitsgeschwindigkeit verdoppelt und somit die beim Nachschneiden entstehenden Bruchkanten reduziert werden. Dies macht den Unicut 600 noch attraktiver, erweitert die Einsatzmöglichkeiten und erhöht die Produktivität.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel