Fuhrpark-Modernisierung

Grúas Roxu ergänzt sein Maschinenportfolioum zehn verschiedene Liebherr-Mobilkrane

Ehingen (ABZ). – Zur Modernisierung seiner Kranflotte bestellte Grúas Roxu eigenen Angaben zufolge zehn Mobilkrane bei Liebherr Ibérica, neun neue Krane und einen werksüberholten Gebrauchtkran.
Krane und Seilmaschinen
Offizielle Übergabe des Liebherr-Mobilkrans LTM 1110-5.1 an Grúas Roxu (v. l.): Tobias Böhler (Geschäftsführer von Liebherr Ibérica), Marco A. García (stellvertretender Geschäftsführer von Grúas Roxu), José Manuel García (Präsident von Grúas Roxu), Sophie Albrecht (Mitglied Verwaltungsrat Liebherr-International AG) sowie Christoph Kleiner (Geschäftsführer Vertrieb Liebherr-Werk Ehingen GmbH). Foto: Liebherr

Das Paket der Neukrane umfasst vier LTM 1070-4.2, drei LTM 1110-5.1 und zwei LTM 1150-5.3. Darüber hinaus entschied sich das Unternehmen aus Asturien für einen generalüberholten LTM 1500-8.1, der den Fuhrpark im 500-Tonnen-Bereich ergänzt. Inzwischen sind alle Lieferungen erfolgt und das Projekt ist abgeschlossen.

"Der Grund für unsere Investition ist nichts anderes als die Erneuerung unseres Maschinenparks mit neuen und innovativen Modellen der Marke Liebherr, auf die wir seit Jahren vertrauen", berichtet José Manuel García, Präsident von Grúas Roxu. Das Unternehmen hat laut eigenen Angaben vor zwei Jahren das weltweit erste Gerät des Liebherr-Mobilkrans LTM 1110-5.1 übernommen.

Inzwischen befinden sich bereits vier Geräte dieses Krantyps in der Flotte. "Mit einem 60 Meter langen Teleskopausleger und einem kompakten Fahrgestell ist er ein sehr vielseitiger Kran mit einer enorm hohen Tragfähigkeit. Diese Eigenschaften ermöglichen es uns, an Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit zu gewinnen", erklärt der Präsident von Grúas Roxu.

"Wir sind der Meinung, dass er in seiner Klasse der technisch vollständigste Kran in allen seinen Parametern ist, und deshalb macht er einen deutlichen Unterschied für uns. Grúas Roxu sucht in jedem Fall das Beste, und das war der Hauptgrund, warum wir uns für dieses Modell entschieden haben", fährt José Manuel García fort. Grúas Roxu sei auch Vorreiter beim Kauf des ersten Liebherr-Mobilkrans LTM 1150-5.3 in Spanien.

Für das Unternehmen bedeute die Anschaffung dieses Kranmodells, weiterhin an der Spitze innovativer Hebelösungen stehen zu können. Zudem hebe es die Vielseitigkeit und den großen Aktionsradius des 150-Tonners hervor. "Der LTM 1150-5.3 ist mit Berganfahrhilfe für das Manövrieren an Hängen und Bergen ausgestattet. Diese innovative Technologie in Kombination mit dem TraXon-Getriebe ist für uns aufgrund der Geländebedingungen und der Orographie unserer Region eine große Hilfe", betont José Manuel García.

Neben dem Modernisierungsplan für neue Krane investierte Grúas Roxu auch in einen werksüberholten Liebherr-Mobilkran LTM 1500-8.1, erklärt das Unternehmen. Es handelt sich um ein Modell, das aufgrund seiner großen Auswahl an Konfigurationen, der Möglichkeit, den Kran komplett montiert zu transportieren, und der hohen Tragfähigkeit große Vorteile bietet. Derzeit ist der LTM 1500-8.1 von Grúas Roxu in einem Windpark im Einsatz und hebt dort Komponenten von Windenergieanlagen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker..., Bundesweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Krane und Seilmaschinen bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen