GaLaBau-Betriebe in Sachsen

Gute Kennzahlen und getrübte Stimmung

Bad Honnef (ABZ). – 2022 ist für die GaLaBau-Betriebe in Sachen Umsatz und Auftragslage ein weiteres, erfolgreiches Geschäftsjahr. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen Herbstumfrage des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL). Doch die Erwartungen an die nahe und ferne Zukunft sind getrübt.

Auf die Frage in seiner traditionellen Herbstumfrage, wie die aktuelle Geschäftslage beurteilte werde, antworteten 537 Mitgliedsbetriebe der BGL (13 Prozent) "Gut" oder "Befriedigend". Dies sagten fast 98 Prozent und damit ähnlich viele wie im Vorjahr. "Schlecht" sagte dagegen wieder nur eine kleine Minderheit von 2,4 Prozent (2021: knapp 0,6 Prozent). Die Mehrheit der befragten GaLaBau-Unternehmerinnen und -Unternehmer bewertet demnach die eigene betriebliche Situation also momentan positiv, trotz bereits spürbarer gesamtwirtschaftlicher Folgen der Pandemie und des Ukraine-Krieges.

Momentan sind die Auftragsbücher bei den Mitgliedsbetrieben der GaLaBau-Verbände trotzdem gut gefüllt. Mit 16 Wochen Vollbeschäftigung ist der Auftragsbestand laur Verband bei der Pflege ebenso gut wie im Vorjahr (keine Veränderung). Beim Neu- und Umbau sind die Befragten für mindestens 19 Wochen vollbeschäftigt ausgebucht – und damit etwas weniger als im Herbst 2021 (23 Wochen), doch genauso viel wie im Herbst 2020. Rund 62 Prozent schätzten die aktuelle Auftragssituation "gleich" und 12 Prozent sogar "besser" ein. Gleichzeitig sagten 26 Prozent "schlechter", das sind mehr als vier Mal so viele wie im Herbst 2021 (6 Prozent).

Die aktuelle Ertrags- und Gewinnsituation bewerteten die Betriebe laut BGL kritischer als 2021: 12,5 Prozent sagten "unbefriedigend" (2021: 4 Prozent), 42 Prozent "verbesserungsfähig" (2021: 38 Prozent) und 45 Prozent "entspricht den Erwartungen" (2021: 58 Prozent). Positiv: "Die vereinbarten Zahlungsziele werden eingehalten", das sagten über 95 Prozent der Betriebe – sogar mehr als im Herbst 2021 (93,5 Prozent). Die Mitarbeiterzahl blieb im Vergleich zum Herbst 2021 bei den befragten Betrieben weitestgehend stabil.

Doch beim Blick in die Zukunft trübt sich die Stimmung der GaLaBau-Betriebe deutlich: Auf die Frage nach den betrieblichen Geschäftserwartungen für die nächsten sechs Monate antworteten nur noch 1,5 Prozent mit "günstiger" (2021: rund 10 Prozent) und 59 Prozent mit "gleichbleibend" (2021: rund 84 Prozent). Dafür hat sich der Anteil derjenigen, die "ungünstiger" antworteten, mit 39 Prozent mehr als versechsfacht (2021: rund 6 Prozent). Gefragt nach den Aussichten für die gesamte Branche im aktuellen Jahr vergaben immer noch 96 Prozent die Schulnoten 1 (sehr gut) bis 3 (befriedigend) (2021: 99 Prozent). Davon sagten 16 Prozent "befriedigend" (2021: 9,5 Prozent). Für die kommenden fünf Jahre sehen die Befragten die Branchenaussichten noch skeptischer.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen und..., Düsseldorf, Herne,...  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen