Anzeige

Ganzjährig einsetzbar

Anbaulösungen meistern vielfältige Einsätze

Ohne Chemie gegen lästiges Wildkraut: Der Groby light liefert nach Angaben des Herstellers überzeugende Ergebnisse.

Voltlage-Weese (ABZ). – Mit einer Hufbeschlagschmiede wurde 1940 der Grundsteinfür die heutige bema GmbH Maschinenfabrik im niedersächsischen Voltlage-Weese gelegt. Heute werden unter der Marke bema Kehrmaschinen, Schiebebesen, Schneeschilder, Anbaugeräte für die Laub- und Wildkrautbeseitigung, sowie Sonderbaulösungen angeboten.

Das ganze Jahr sind Kommunen, Bauhöfe und Dienstleister gefordert, um Straßen, Plätze und Flächen zu reinigen. Dafür hat bema zwei neue Kehrmaschinen-modelle entwickelt, die nach Angaben des Herstellers durch Wendigkeit, einfaches Handling und optimale Rundumsicht überzeugen. Je nach Trägerfahrzeug und Anforderung kommt entweder die bema-Maschine des Typs Kommunal 450 Dual (Kehrwalze Durchmesser 450 mm/drei Arbeitsbreiten: 1250, 1400, 1550 mm) oder die Walze der Bezeichnung Kommunal 580 Dual (Kehrwalze Durchmesser 580 mm/sechs Arbeitsbreiten: 1250, 1400, 1550, 1700, 1800, 2050 mm) zum Einsatz.

bema hat seine neuen Kehrmaschinenmodelle für den kommunalen Einsatz optimiert. Dazu gehört unter anderem die Ausführung Kommunal 580 Dual.

Egal, ob Kleinstfahrzeug, Frontmäher, Traktor, Hoflader, Unimog oder andere kommunale Fahrzeuge, beide Modelle sorgen mit dem kompakten Anbau für eine optimale achsnahe Gewichtsverteilung, versichert bema. Die niedrige Anbauhöhe sorgt darüber hinaus zu jeder Zeit für eine gute Sicht. Der Antrieb erfolgt wahlweise mechanisch über Gelenkwelle oder hydraulisch über einen Gerotormotor. Für eine optimale Kraftübertragung kann der Nutzer das Getriebe in der Neigung verstellen. So kann er die Position exakt zum Trägerfahrzeug ausrichten.

Die Maschine wurde so konstruiert, dass sie besonders Service- und wartungsfreundlich ist, versichert der Hersteller. Verschleißteile ließen sich schnell tauschen und auch die Hauptkehrwalze könne mit wenigen Handgriffen gewechselt werden. Von der Reinigung leichter Verschmutzungen und der Beseitigung von grobem Schmutz über Schnee kehren bis zum Einsatz gegen Wildkraut – die Kehrmaschine ist das ganze Jahr einsetzbar. Freikehren oder mit der Schmutzsammelwanne den Dreck aufnehmen? Mit dem Dual-System erfolgt der Wechsel auf Knopfdruck und ohne zeitintensive Umrüstarbeiten. Zur optimalen Anpassung an die unterschiedlichsten Untergründe sind die kommunalen Kehrmaschinen standardmäßig mit einem 3D-Ausgleich ausgerüstet. Je nach Anforderung sind weitere Ausstattungskomponenten erhältlich. Dazu gehören unter anderem Seitenkehrbesen, Wassersprüheinrichtung oder eine hydraulische Schwenkeinrichtung.

Die bema-Saugkehrdüse wurde auf der demopark 2019 mit der Silbermedaille prämiert.

Im kommunalen Einsatz nicht mehr wegzudenken ist der kompakte bema-Groby-light. Dieser sorgt für eine umweltschonende Grundreinigung und beseitigt Wildkraut effektiv. Der Kunststoffteller ist hierzu mit kunststoffummantelten Stahlflachdrahtbüscheln ausgestattet, die das Wildkraut aus den Rinnen und Fugen auch an schwer zugänglichen Stellen herauskratzen. Durch eine umfangreiche Ausstattungspalette lässt sich der Groby light individuell konfigurieren.

Auf der demopark 2019 wurde die bema-Saugkehrdüse mit der Silbermedaille als technische Innovation ausgezeichnet. Zusammen mit dem Häckselgebläse und dem Kippcontainer können unterschiedliche Kombinationen umgesetzt werden. Ist ein Anhänger, Saugcontainer oder ein Mähwerk vorhanden, können auch diese Fremdsysteme kombiniert werden.

Die drei Bestandteile des Saugkehrsystems gibt es auch als kompakte Heckeinheit. Über den Dreipunktbock ist das komplette System schnell einsatzbereit und bietet darüber hinaus Platz für ein weiteres Anbaugerät in Front, wie etwa den Groby light. Egal, ob Laub, Grünschnitt, Stroh, Sägemehl oder sonstiger Unrat, jede Kombination liefert überzeugende Reinigungsergebnisse, verspricht bema.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel