Anzeige

Geborgenheit für Generationen

Begrüntes Dach aus Edelstahl Rostfrei

Gründächer mit einer Dachabdeckung aus Edelstahl Rostfrei haben zahlreiche ökologische und ökonomische Vorteile.

Düsseldorf (ABZ). – "Es grünt so grün, wenn Deutschlands Dächer blühen" möchte man frei nach dem berühmten Gassenhauer aus dem Musical "My Fair Lady" sagen, denn weltweit werden die meisten Dachflächen hierzulande begrünt. Dieser Trend kommt nicht von ungefähr. Gründächer sehen gut aus und haben zahlreiche ökologische wie ökonomische Vorteile. Glänzender Untergrund für die grünen Oasen über unseren Köpfen ist Edelstahl Rostfrei mit Gütesiegel. Fachgerecht verarbeitet, hält der Werkstoff das, was er verspricht: dauerhaft dicht. In der Antike galten die Hängenden Gärten von Babylon noch als eines der Sieben Weltwunder. Im Laufe der Jahrhunderte etablierte sich jedoch das begrünte Dach in der Baukunst und ist heute aus der modernen Stadtarchitektur nicht mehr wegzudenken.

Prof. Hans-Joachim Liesecke von der Universität Hannover wies wissenschaftlich nach, dass Dachbegrünung wie eine natürliche Klimaanlage wirkt. Klettert die Temperatur im Sommer unter einem klassischen Kiesdach leicht auf mehr als 50 °C, herrschen unter einem 15 cm dicken Grasdach nur Temperaturen von 20 bis 25 °C. Im Winter sinken die Temperaturen unter einem normalen Flachdach bis auf –20 °C, unter einem Gründach hingegen nur auf wenig unter 0 °C. Diese ganzjährige Schutzfunktion macht nicht nur den Aufenthalt in den angrenzenden Räumen angenehm, sondern schont auch das Portemonnaie durch deutlich niedrigere Energiekosten.

Doch eine Dachbegrünung biete noch eine ganze Reihe weiterer Vorteile, so der WZV. So würden je nach Bauart weit über 50 % der Niederschläge zurückgehalten, was vielerorts durch die Städte mit niedrigeren Abwassergebühren honoriert werde. Wer sein Gründach mit einer Solarstromanlage kombiniert, profitiert im Sommer obendrein von einem besseren Stromertrag. Denn Photovoltaikanlagen erzeugen bei niedrigen Betriebstemperaturen am meisten Strom, so dass die klimatisierende Wirkung der begrünten Dachfläche die Leistung der Anlage erhöht.

Eine solche Kombination aus Gründach und Solaranlage kann sich sowohl für Neubauten als auch für Dachsanierungen lohnen. Voraussetzung ist eine entsprechend ausgelegte Statik des vorhandenen Dachs. Wo sich der Geldbeutel freut, ist auch der Mensch guter Dinge. Doch Gründächer bieten mehr als nur Sparpotenzial: Sie gestalten das gesamte Arbeits- und Wohnumfeld lebens- und liebenswerter. So verbessern sie das Mikroklima, indem sie bis zu 20 % Staub und Schadstoffe aus der Luft herausfiltern und den Feuchtigkeitshaushalt ausgleichen.

Die Pflanzen nehmen die Sonnenenergie auf und nutzen sie für ihr Wachstum. Zugleich erzeugen sie Verdunstungskälte und spenden Schatten. Außerdem bieten sie effektiven Lärm- und Schallschutz, was ein Gründach besonders für Häuser in der Nähe von Flughäfen, Eisenbahnverkehr oder auch viel befahrenen Straßen empfehlenswert macht. Viele Gemeinden und Städte haben die Vorteile von Gründächern erkannt und fördern deren Anlage mit Zuschüssen von bis zu 60 Euro/m². Am besten informieren Sie sich beim Garten- oder Umweltamt Ihrer Stadtverwaltung über die örtlichen Möglichkeiten. In jedem Fall müssen Sie den Antrag vor der Begrünung stellen.

Damit man wirklich lange Freude an einem begrünten Dach hat, muss auch der Untergrund im grünen Bereich sein. Auf Nummer Sicher gehe man mit einer Dachabdeckung aus Edelstahl Rostfrei mit Gütesiegel, so der Anbieter. Sie schütze das Dach zuverlässig über Generationen. Da Edelstahl sogar gegenüber Bitumen beständig sei, brauche man bei einer Dachsanierung die alte, schadhafte Dachhaut meist nicht zu entsorgen. Die neue Dachabdeckung aus rostfreiem Stahl wird einfach darüber gelegt.

Wichtig ist, dass diese Arbeit von einem ausgewiesenen Fachbetrieb vorgenommen wird. Einen solchen erkenne man am Gütezeichen Edelstahl Rostfrei, das seit mehr als 50 Jahren für sachgemäße Werkstoffauswahl und fachgerechte Verarbeitung steht. Handwerklich gut ausgeführte Dachabdeckungen aus Edelstahl sind auch bei dauerhaft stehendem Wasser dicht. Nicht von ungefähr zählen sie deshalb heute zu den gefragtesten Bedachungswerkstoffen. Ihre extrem hohe Korrosionsbeständigkeit, geringe Wartung sowie Unempfindlichkeit gegenüber UV-Strahlen, Temperatursprüngen und mechanischer Beschädigung mache sie zum Garanten für ein über viele Jahrzehnte dichtes Dach.

Als idealer Untergrund für ein Gründach bewähre sich Edelstahl zudem durch seine Beständigkeit gegenüber Algen und Durchwurzelung – und biete damit beste Voraussetzungen für eine extensive oder auch intensive Dachbegrünung. Das Pflanzensubstrat kann sogar direkt auf die Dachhaut aufgebracht werden, da der Werkstoff keinen natürlichen Abtrag hat und auch keine Metallionen mit biozider Wirkung an das Substrat freisetzt.

Eine perfekte Wohlfühloase werde ein begrüntes Edelstahldach, wenn man neben einem Wasseranschluss auch entsprechende Zugangs- und Absturzsicherungen vorsehe. Der Fachhandel biete hier eine Vielzahl funktional zuverlässiger wie ästhetisch ansprechender Gesamtlösungen mit Gütesiegel. So habe man schon bei der Planung die Wahl, ob das Gründach nur als natürliche Kompensation des bebauten Raums oder als zusätzliche Aufenthaltsfläche zum Ausspannen, Sonnen oder Feiern genutzt werden soll. Dachabdeckungen aus Edelstahl Rostfrei mit Gütesiegel bedeuten in jedem Fall Geborgenheit für Generationen und bringen Sie auf Wunsch sogar dem Himmel auf Erden ein Stückchen näher.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=189&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel