Anzeige

Gebr. Mayer

Hausmesse auf 6000 Quadratmetern

Die Hausausstellung findet in einem festen Rhythmus alle drei Jahre statt.

Fürth (ABZ). – Mit einer großen Hausausstellung präsentierte sich das Unternehmen Gebr. Mayer in Fürth 2018 seinen Kunden. Auf 6000 m² Ausstellungsfläche war ein umfassendes Programm an kompakten Baumaschinen, Kranen und Baugeräten zu sehen:


  • 5 Potain-Schnellmontage-Krane.
  • 2 Böcker-Anhänger-Krane.
  • 2 Sennebogen-Mobil-Teleskop-Krane.
  • 25 Bomag-Verdichtungsgeräte – von Stampfer bis zum Walzenzug.
  • 22 Bagger von Takeuchi und Schaeff.
  • 17 Radlader von Kramer, Schaeff und Schäffer.
  • 5 Teleradlader/Teleskopen von Kramer und Schäffer.

An den Maschinen war eine Vielzahl unterschiedlicher Anbaugeräte zu sehen, die die Einsatzmöglichkeiten der Bagger und Radlader natürlich wesentlich erweitern. Und wie die Bagger und Radlader am besten zu transportieren sind, konnte man bei den ebenfalls ausgestellten Lkw- und Pkw-Anhängern von Schmid Fahrzeugbau sehen.

Starkes Interesse fanden auch die Schalungen und Geräte von Hünnebeck sowie Baugeräte von Lissmac, Probst, Wemas, Müba, Eichinger, Geda und die Lasertechnik von Nedo und Geomax.

"Die Hausausstellung findet in einem festen Rhythmus alle drei Jahre statt. Damit sehen die Besucher immer viele Neuheiten, Weiterentwicklungen und Ergänzungen – und das macht die Veranstaltung so interessant, deshalb war sie auch dieses Jahr wieder sehr gut besucht" – dieses Statement von Geschäftsführer Wilhelm Lämmermann lässt sich nachdrücklich belegen. Vergangenes Jahr wurde der Vertrieb der Radlader und Teleskopen der Marke Kramer übernommen, dieses Jahr kamen die Teleskop-Mobilkrane von Sennebogen dazu. Die Präsentation dieser Maschinen weckte natürlich das besondere Interesse der zahlreich erschienenen Kunden.

Und bei Takeuchi wurden gleich zwei Neuheiten im deutschen Markt vorgestellt. Der brandneue 2,5 t Bagger TB 225 besticht durch die verstellbare Fahrwerksbreite und Motorisierung wie in der 3 t Klasse und kann trotzdem inkl. Werkzeugen auf einem 3,5 t Anhänger transportiert werden. Mit dem TB 2150 rundet Takeuchi sein Programm nach oben ab. Die 16 t schwere Kurzheckmaschine wird in drei Varianten produziert und wurde in Fürth gezeigt mit Verstellausleger und Gio-Grip Ketten. Drei programmierbare Zusatzsteuerkreise, High-Flow Hydraulik, aktiver Dieselpartikelfilter, Adblue, DOC Abgasstufe Tier 4 und serienmäßige Klimaautomatik sind nur einige Schlagworte, die dieses neue Kraftpaket auszeichnen.

Eine weitere Attraktion der Ausstellung war die "E-Arena" – ein Bereich, wo eine Vielzahl von emissionsarmen Baumaschinen gezeigt wurde. Natürlich konnten die Maschinen in dem abgesperrten Bereich auch selbst getestet werden.

Speziell bei den Bauunternehmen mit Schwerpunkt Hochbau standen die Potain-Schnellmontage-Krane im Mittelpunkt des Interesses. Bei den Vorführungen beeindruckten besonders die Krane Hup 32-27 und Hup 40-30 mit ihren schnellen und kraftvollen Hub-Antrieben und den feinfühligen, kontrollierten Schwenkbewegungen.

"Die Stimmung und Auftragslage bei unseren Kunden ist momentan ausgezeichnet. Daher konnten an den vier Messetagen auch erfreulich viele Aufträge geschrieben werden – der Aufwand hat sich also gelohnt" fasst es Geschäftsführerin Elisabeth Kleinschmidt zusammen. Verbunden war damit auch der Dank an alle Mitarbeiter/innen und Fachberater, die mit ihrem Einsatz die Ausstellung in dieser Größe erst möglich machten.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=323++357&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 23/2018.

Anzeige

Weitere Artikel