Anzeige

Gemeinhardt Gerüstbau mit dem TEMP-Award ausgezeichnet

Filderstadt (ABZ). - Gefühlt wurden die Roßweiner Unternehmer Walter Stuber und Dirk Eckart, beide Geschäftsführer der „Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH“, gerade erst gestern als Finalisten beim wichtigsten und renommiertesten Preis für den deutschen Mittelstand, den „Großen Preis des Mittelstandes“, ausgezeichnet. Nun durften sie im Rahmen einer Festveranstaltung bei „Deutschlands Personal-Kongress“ in der Filharmonie im Baden-Württembergischen Filderstadt schon wieder einen Preis entgegennehmen: Den TEMP-Award in der Kategorie „Mittelständische Unternehmen“.

Als TEMP-Methode bezeichnet man ein Managementsystem, das speziell für Klein- und mittelständige Unternehmen zur Führung und Steuerung entwickelt wurde. Seit 2007 wird der TEMP-Award jährlich in den zwei Kategorien „Mittelständische Unternehmen“ und „Großunternehmen“ verliehen. Der 2002 mit dem Ludwig-Erhard-Preis ausgezeichnete Honorarprofessor und TEMP-Award-Laudator Dr. Jörg Knoblauch war von den beiden Roßweiner Unternehmern so geplättet, dass er seine geplante Laudatio liegen und sich zu einer Lobeshymne hinreißen ließ. So nannte er unter anderem die Mitarbeiterwerbung auf Pizzakartons bei Essenslieferanten aus der Umgebung oder die von Eckart und Stuber herausgegebenen Mutmacher-Bücher als einige der Punkte, die in ihrer Gesamtheit zur Auszeichnung führten. Am meisten beeindruckte ihn, dass die beiden Roßweiner unlängst in San Francisco eine moderierte Buchlesung ihrer ersten beiden Bücher auf Englisch durchführten – was er, der schon 30 Bücher veröffentlicht hat, bislang noch nicht schaffte.

„Es ist schon eine besondere Ehre für uns, in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal einen Preis für unsere Arbeit entgegennehmen zu dürfen“, sagt Eckart. „Allerdings muss ich auch betonen, dass so was nicht von ungefähr kommt, schließlich gehen wir für unsere Kunden und natürlich auch für Geschäftspartner und unsere Mitarbeiter gerne mal eine Extra-Meile. Unser wöchentlicher Einsatz in vier sächsischen Gruppen des weltweiten BNINetzwerkes hat ebenso zur Aufmerksamkeit beigetragen wie unser Stand auf dem Christlichen Führungskongress in Karlsruhe, bei dem wir eigenen Mutmacher-Apfelsaft ausgeschenkt haben.“ Die Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH montiert und vermietet deutschlandweit Gerüste – doch nicht nur die gewöhnlichen. Das Unternehmen baut auch dort Gerüste auf, wo Mitbewerber kapitulieren müssen. Denn sie hängen auch mal die Gerüste auf und bauen sie – anders als üblich – von oben nach unten. Die Vorteile: Enorme Kosteneinsparungen, die Bauwerke werden geschont und im Idealfall verkürzt sich die Bauzeit. Weitere Wettbewerbsvorteile sind Termin- und Preisgarantien, 24-Stunden-Erreichbarkeit und ein Notfall-Service.

„Auch diese Auszeichnung ist wieder eine Ehre nicht nur für uns, sondern für alle unsere Mitarbeiter. Ohne sie wären wir nicht da, wo wir als Unternehmen heute stehen. Man kann nicht oft genug Danke sagen, schließlich ist die Mitarbeiter-Wertschätzung ein zentraler Punkt unseres Firmen-Managements“, so Eckart und Stuber abschließend unisono.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=323&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel