Anzeige

Generalsanierung der Odertalsperre abgeschlossen

Bad Lauterberg (dpa). - Nach achtjähriger Generalsanierung wird die Odertalsperre im Südharz am Mittwoch (10.00 Uhr) offiziell wieder in Betrieb genommen. Die Runderneuerung des Staatssees, die dem Hochwasserschutz von Bad Lauterberg und des südlichen Harzvorlandes dient, hat nach Angaben der Harzwasserwerke rund 23 Mio. Euro gekostet. Im Zuge der Sanierung wurden unter anderem die Dammkrone,
der Grundablass und die mehr als 200 m lange Überlaufrinne erneuert, die bei Hochwasser ein Überschwemmen der Dammkrone verhindert. Zudem wurde das Kraftwerk zur Stromerzeugung komplett überholt. Es hat unter anderem eine neue, effizientere Turbine erhalten. Die im Jahr 1934 in Betrieb genommene Odertalsperre ist einer von sechs großen Stauseen im Westharz. Sie dient nicht der Trinkwassergewinnung, sondern ausschließlich dem Hochwasserschutz. Sie hat ein Fassungsvermögen von rund 30 Mio. m3.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=336++350&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel