Anzeige

Gerüstbau

Großes Interesse an Sicherheits-Stammtischen

Layher veranstaltete Sicherheits-Stammtische, um Gerüstbau-Betrieben bei der Umsetzung der Neufassung der Technischen Regel für Betriebssicherheit (TRBS) 2121 Teil 1 zu helfen.

Güglingen-Eibensbach (ABZ). – Der Informationsbedarf im Gerüstbau anlässlich der Neufassung der Technischen Regel für Betriebssicherheit (TRBS) 2121 Teil 1 ist groß. Es herrscht immer noch Verunsicherung im Markt, da der Vorrang technischer Schutzmaßnahmen eine Überprüfung und in vielen Fällen auch eine Umstellung der Montageabläufe im Gerüstbau bedeutet. Aus diesem Grund hat der Hersteller Layher bundesweit an 26 Service-Stützpunkten Sicherheits-Stammtische als Hilfestellung bei der Umsetzung veranstaltet, die Unternehmensangaben zufolge großen Zuspruch fanden. Nach einem Fachvortrag zu den wesentlichen Änderungen in der TRBS 2121-1 konnten sich die zahlreichen Kunden und Interessenten bei einem Live-Aufbau über die praktischen Lösungen für den voreilenden Seitenschutz wie das temporäre MSG sowie die systemintegrierten Lösungen I-Geländer und AGS informieren. Mit den Layher Podest- und Komforttreppen und dem Gerüstbaulift Layher 200 standen zudem Lösungen für die neuen Forderungen zu den Themen Gerüstaufstieg und Vertikaltransport im Fokus.

Die Layher Sicherheits-Stammtische sind nach Angaben des Unternehmens ein wichtiger Baustein des umfangreichen "Mehr möglich"-Pakets - wie ein Slogan des Unternehmens lautet. "Die Stammtische haben bei Layher eine jahrzehntelange Tradition", erklärt Geschäftsführer Wolf Christian Behrbohm. "Während der Wintermonate vermitteln Layher Spezialisten, aber auch externe Referenten durch individuell zusammengestellte Fachvorträge technische und betriebswirtschaftliche Grundlagen sowie Informationen zu aktuellen Branchenthemen. Angesichts der hohen Bedeutung der neuen TRBS 2121 Teil 1 haben wir die im Markt fest etablierte Veranstaltungsreihe um die Sicherheits-Stammtische ergänzt." Mehr als 1000 Besucher seien gekommen. Diese große Nachfrage zeige, dass es großen Informationsbedarf in der Branche gebe.

Als Unterstützung bei der Umsetzung der überarbeiteten Technischen Regel gibt es Informationsunterlagen als Teil der umfangreichen Technischen Dokumentation sowie neue Weiterbildungsangebote in der kommenden Seminarsaison: "Die Technik-Seminare ermöglichen es unseren Kunden, sich und ihre Mitarbeiter zu speziellen Themen fundiert weiterzubilden und kontinuierlich zu qualifizieren – und zwar ohne Ablenkung durch das Tagesgeschäft. In der nächsten Saison sind bspw. Seminare zum Thema Gefährdungsbeurteilung bzw. zur Ausführung der geforderten Dokumentation wie des Plans für Auf-, Um- und Abbau mithilfe der Gerüstplanungssoftware LayPlan Classic geplant. Denn nur durch das Zusammenspiel von technisch sinnvollen Lösungen, regelmäßigen Schulungen und Kontrolle lassen sich Unfälle vermeiden und das Sicherheitsniveau im Gerüstbau nachhaltig erhöhen", so Behrbohm.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=172++449&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel