Anzeige

Gerüstbauer-Handwerk

Azubisuche mit digitalen Werbemittel attraktiver machen

Köln (ABZ). – Die Bundesinnung für das Gerüstbauer-Handwerk möchte mit ihrer bundesweiten Kampagne zur Imagestärkung des Berufsstandes den Gerüstbau auch für den potenziellen Nachwuchs noch einmal attraktiver machen.

Im Mittelpunkt der Kampagne stehen echte Auszubildende und junge Gerüstbauer/innen, die authentisch und mit viel Leidenschaft ihren Beruf repräsentieren. Herzstück der Kampagne ist dabei eine zentrale Website, diese ist unter der Adresse unter www.geruestbaulehre.de zu finden.

Die visuell und inhaltlich ansprechende Seite enthält, so die Bundesinnung, nicht nur alle wesentlichen Informationen zum Berufsbild, Interessenten können sich hier mit nur wenigen Klicks direkt um ein Praktikum oder eine Ausbildungsstelle bei einem Innungsbetrieb bewerben.

Neben analogen Werbemitteln, wie Flyern, Gerüstplanen, Giveaways und Co., stehen den Mitgliedsbetrieben jetzt auch eine Reihe digitaler Werbemittel zur Verfügung, die im geschützten Bereich der Homepage unter www.geruestbauhandwerk.de zum Download zur Verfügung stehen.

Wie in einem virtuellen "Werkzeugkasten" kann hier aus Bildern, Grafiken, Mustertexten und Videos ausgewählt und ein persönliches digitales Werbekonzept zusammengestellt werden. Ergänzt werden die Materialien durch eine Auswahl an Social-Media-Postings und -Texten sowie einem kurzen Social-Media-Guide mit den wichtigsten Tipps zum Start seines eigenen Facebook- oder Instagram-Kanals.

"Die Nachwuchsgewinnung und Fachkräftesicherung ist und bleibt im Gerüstbauer-Handwerk eines der wichtigsten Themen für die Zukunft. Vielen Schülern, Eltern, Lehrern oder auch Ausbildungsberatern ist nicht bewusst, dass Gerüstbauer/in ein attraktiver Ausbildungsberuf mit guten Zukunftsperspektiven ist", erklärt Sabrina Luther, Geschäftsführerin von Bundesinnung und Bundesverband Gerüstbau.

Durch die Corona-bedingten Einschränkungen war es für dieses Ausbildungsjahr nicht leicht, junge Menschen für eine Ausbildung im Gerüstbauer-Handwerk zu gewinnen.

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, in der Öffentlichkeit Aufmerksamkeit zu wecken und potenziellen Auszubildenden die Attraktivität unseres schönen Handwerks aufzuzeigen", betont Luther. "Unser Angebot digitaler Werbemittel soll dazu beitragen, mithilfe der Mitgliedsbetriebe, die diese nutzen, die Kampagne bundesweit stärker sichtbar zu machen."

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel