Größte Einzelinvestition der Firmengeschichte

Spatenstich für Kiesel Welt in Stockstadt

Spatenstich für die Kiesel Welt (v. l.): Thomas Raschel, Bürgermeister, Stockstadt; Walter Astheimer, Erster Kreisbeigeordneter (Groß-Gerau); Kieran Hegarty, Präsident Terex Materials Processing; Kotaro Hirano, Präsident Hitachi Construction Machinery; Helmut Kiesel, Firmengründer Kiesel GmbH; Christa Kiesel, Firmengründerin Kiesel GmbH; Jochen Kiesel, Gesellschafter Kiesel GmbH; Toni Kiesel, geschäftsführender Gesellschafter Kiesel GmbH; Kathrin Kiesel, Projektleiterin Kiesel Welt; Hans Jörg Reisch, Geschäftsführer Georg Reisch GmbH & Co. KG; Andreas Heinrich, Geschäftsführer Bell Equipment Deutschland GmbH, und Björn Hickmann, Projektleiter Kiesel Welt.

Stockstadt (ABZ). – Bei strahlendem Sonnenschein wurde kürzlich der erste Spatenstich für die Kiesel Welt in Stockstadt am Rhein gesetzt. Auf dem Gelände, auf dem seit 2012 schon das Ersatzteil- und Zubehörzentrum des Baumaschinenhändlers eröffnet wurde, freuten sich Mitglieder aus vier Generationen der Kiesel-Familie gemeinsam mit hochrangigen Vertretern der Kiesel-Hauptlieferanten Hitachi, Fuchs, Bell Equipment und Tobroco-Giant sowie der Kommune und den ausführenden Bauunternehmen über den symbolischen Baubeginn für die bislang größte Einzelinvestition in der Firmengeschichte.

Auf über 5000 m² überbautem Raum mit Schulungsräumen für bis zu 150 Personen sollen umfangreiche wetterunabhängige Schulungs- sowie Veranstaltungsmöglichkeiten für bis zu 500 Personen geschaffen werden. In drei Werkstattboxen sollen Maschinen bis zu 120 t Einsatzgewicht genauestens unter die Lupe genommen werden können. Demobaustellen im Außenbereich sollen Training unter Realbedingungen für die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften möglich machen. In der Kiesel Welt möchte der Baumaschinenhändler zukünftig komplette Systemlösungen für verschiedene Branchen in einer Hand und an einem Ort bündeln: Neben den eigentlichen Maschinen und den passenden Anbaugeräten wird es Schnellwechselsysteme und Zubehör zum Anfassen geben, ebenso wie Service, Aus- und Weiterbildung sowie alle verbundenen Dienstleistungen.

"Das ist eine absolut zukunftsweisende Investition für die Firma und unsere Familie, auf die ich sehr stolz bin. Für unsere Mitarbeiter und die kommende Generation hoffe ich, dass sie künftig die Früchte dieser größten Einzelinvestition unserer Firma ernten können", erklärt Toni Kiesel, geschäftsführender Gesellschafter der Kiesel Gruppe. Er bedankte sich bei Bürgermeister Thomas Raschel, den Beigeordneten des Gemeinderates sowie beim Landkreis Groß-Gerau, die das Bauvorhaben sehr schnell genehmigt hatten. Die einzigen Gründe für Verzögerungen seien bei diesem Projekt von Kiesel selbst ausgegangen, habe man sich doch lange viele Gedanken über die richtige Umsetzung gemacht. Später wurde deshalb das vorgeplante Gebäude mit Hilfe des Generalunternehmers Hans-Jörg Reisch noch einmal überdacht, komplett neu geplant und konzipiert, um "auch die Architektur zu etwas wirklich Besonderem zu entwickeln und das Forum zu einem Haus für die Branche zu machen, welches es in dieser Art bisher noch nicht gibt", so Reisch. Diese Vision wird nun umgesetzt und zum weltweit einzigartigen Treffpunkt der Branche aufgebaut. "Die Idee der Kiesel Welt ist, nicht nur, ein Forum für Technik und Innovation zu schaffen, einen Ort der Aus- und Weiterbildung, an dem Talente gefördert werden, sondern auch Begeisterung für die tolle Technik zu wecken, mit der wir zu tun haben. Hier sieht man jeden Tag im Jahr den gesamten Systemgedanken der Bau- und Umschlagmaschinenbranche mit Anbaugeräten in Aktion, ganz nah und zum Anfassen. Dazu noch der Spezialmaschinenbau, das gibt es bisher sonst nirgends", so Toni Kiesel.

Bürgermeister Thomas Raschel und der Kreistagsabgeordnete Walter Astheimer lobten das mutige Vorhaben und freuten sich über die anstehende Investition, die mittelfristig etwa 45 Arbeitsplätze am Standort Stockstadt schaffen wird. Beim gemeinsamen ersten Spatenstich nahmen nicht nur die Firmengründer Helmut und Christa Kiesel sowie weitere Mitglieder der Familie Kiesel teil, sondern auch Vertreter der Hauptlieferanten sowie der öffentlichen Hand und der Generalunternehmer: Ein symbolischer Schritt, der gemeinsam mit allen Beteiligten getan wurde, die später auch die Kiesel Welt mit Leben erfüllen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=301++316&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel