Großauftrag für Sulzer

Anspruchsvolles Projekt übernommen

Berlin/Bonn (ABZ). – Anfang Juni hat die Haustechnik-Sparte von Sulzer den Zuschlag für die gesamte Entwässerung eines großen Bürogebäudes beim Berliner Hauptbahnhof erhalten. Der Auftrag umfasst im Grundausbau 15 Pumpen zur Regen- und Abwasserentsorgung sowie die zugehörigen Behälter und Steuerungen. Da das Gebäude eine DGNB-Zertifizierung mit dem Status "Gold" erhalten soll, müssen auch die Sulzer-Haustechnikprodukte diese Anforderungen an nachhaltiges Bauen erfüllen.

"Wir haben uns zum ersten Mal bei diesem Auftrag mit den Anforderungen der DGNB-Zertifizierung an Pumpen und Entwässerungssysteme beschäftigt. Für alle Aufgaben konnten wir eine passende Lösung finden", so Michael Thede, Verkaufsleitung Haustechnik bei der Sulzer Pumps Wastewater Germany GmbH. Zentral bei der Zertifizierung ist die Nachhaltigkeit. Speziell die mehrfach im Gebäude eingesetzten Abwasserpumpen vom Typ XFP zeichnen sich dank ihrer IE3 Premium-Effizienz Motoren durch hohe Wirtschaftlichkeit und Energieeinsparung aus. "Es gibt im Moment hinsichtlich des Wirkungsgrads und der Energieeffizienz keine vergleichbaren Pumpen auf dem Markt", meint M. Thede. Die XFP-Aggregate fördern bis 14,6 l/s Abwasser. Die größte Förderhöhe liegt bei 14,2 m im Bereich der Feuerwehraufzugsunterfahrten. Der Feststoffdurchgang von 75 mm und die "ContraBlock-Laufräder" verhindern, dass Feststoffe wie Feuchttücher die Pumpe verstopfen. Die Pumpen sind mit ihren Laufrädern optimal auf die erforderlichen Betriebspunkte ausgelegt.

Neben den Anforderungen der Zertifizierung kamen noch weitere baubedingte Herausforderungen hinzu. Das Gebäude überspannt den Tiergartentunnel in umgekehrter U-Form. Die Entwässerung musste daher vom Tiefgeschoss mehr als 8 m angehoben werden und dann quer über den überbauten Tunnel erfolgen. Neben der Lieferung übernimmt Sulzer auch die Inbetriebnahme. Im späteren Ausbau kommen nach den Wünschen der Mieter noch weitere Anlagen wie Fettabscheider und Hebeanlagen hinzu.

Bauträger und Entwickler des "cube berlin" ist die CA Immo Deutschland GmbH (Frankfurt). Das Solitärgebäude entsteht mitten in Berlin auf dem Washingtonplatz, direkt am Berliner Hauptbahnhof und am Spreebogen, vis-à-vis dem Regierungsviertel. Das Bürogebäude ist Teil der Europacity. Die vermietbare Nutzfläche umfasst 17.000 m² auf zehn Geschossen. Die Fertigstellung ist Ende 2019 geplant.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) für Baumaßnahmen im Bestand (EG..., Zeven  ansehen
Teamleitung untere Bauaufsicht, Elmshorn  ansehen
Mitarbeiter Kalkulation (m/w/d), Ingolstadt  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

    Ausgewählte Unternehmen
    LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

    Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

    ABZ-Redaktions-Newsletter

    Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

    Jetzt bestellen