Anzeige

Großes Fest

Atlas-Händler Seemann feierte 50. Firmenjubiläum

weycor, Handel und Verleih, Unternehmen

Die Seemann-Firmenspitze (v. l.): Firmengründer Werner sen. mit seinen Söhnen Jens und Werner jun.

Der Atlas-Händler Werner Seemann GmbH & Co. KG feierte kürzlich am Hauptsitz in Ostrhauderfehn sein 50-jähriges Bestehen und hatte dazu die eigenen Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und andere Geschäftspartner eingeladen.

Ostrhauderfehn (ABZ). – Die Einladung wurde allseits gerne angenommen; 570 Gäste kamen und verbrachten einen unterhaltsamen Abend bei gutem Essen, Fachsimpelei und zünftiger Musik im großen Festzelt.

Seemann zählt im Nordwesten Deutschlands zu den wichtigsten Anbietern von Baumaschinen, Fahrzeugaufbauten und Umschlagtechnik und unterhält an den drei Unternehmensstandorten Ostrhauderfehn, Wallenhorst und Ganderkesee moderne Werkstätten, umfassende Ersatzteillager und Mietparks. Für den Service auf der Baustelle stehen Kundendienst-Fahrzeuge bereit; die Vertriebsmitarbeiter im Innen- und Außendienst beraten und finden Lösungen auch für außergewöhnliche Aufgabenstellungen. Dabei steht neben der Technik auch die Wirtschaftlichkeit für den Kunden im Vordergrund – ob bei Kauf, Miete oder Finanzierung.

weycor, Handel und Verleih, Unternehmen

Die ausgestellten Baumaschinen, Fahrzeugaufbauten und Umschlagtechnik wurden von den vielen Gästen fachmännisch begutachtet.

Kontinuität und nachhaltige Prozesse sind zentrale Bausteine der Unternehmensphilosophie: "Statt auf schnellen Gewinn setzen wir auf Verlässlichkeit und Partnerschaft." Dass diese Philosophie im Unternehmen tatsächlich gelebt wird, kann Atlas nur bestätigen: seit Gründung seiner Firma im Jahre 1966 ist Werner Seemann mit Atlas gemeinsam durch alle Höhen und Tiefen gegangen und hat der Marke immer die Treue gehalten.

Als selbständiger Handelsvertreter hatte er damals mit dem Vertrieb von Absetzkippern, Kippaufbauten, Hebebühnen und Geräten für den landwirtschaftlichen Bedarf begonnen. In einem bei der Feierstunde eingespielten Video erinnerte sich der Senior augenzwinkernd an seine Anfangszeit in dem Geschäft: "Ich hatte von Absetzkippern überhaupt keine Ahnung und beim Verkauf meines ersten Kippers habe ich dem Kunden so viel Rabatt gegeben, dass sich seine Frau anschließend davon einen VW-Käfer kaufen konnte."

weycor, Handel und Verleih, Unternehmen

Fachsimpelei am Atlas 140W Blue.

Doch der heute 76 Jahre alte Werner Seemann war tatsächlich ein Verkaufstalent und sein Unternehmen florierte und expandierte. Heute beschäftigt die Werner Seemann GmbH & Co. KG 70 Mitarbeiter sowohl in technischen als auch kaufmännischen Bereichen und seine gut ausgebildete und regelmäßig weitergebildete Mannschaft ist stets einsatzbereit. Seemann hat aber auch investiert; so haben z. B. die Erweiterung der Lagerkapazitäten und die umfassende Modernisierung der Lagerhaltungssysteme in der jüngsten Vergangenheit viel dazu beigetragen, die Servicequalität und Versorgung mit Ersatzteilen zu sichern und auszubauen und die Kunden zufrieden zu stellen.

Da es für ihn nicht darauf ankommt, die Zukunft vorauszusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein, hat sich Seemann bereits bestens aufgestellt: seit 1999 ist mit den beiden Söhnen des Firmengründers, Jens und Werner Seemann jun., nun schon die nächste Generation im Unternehmen tätig.

Anlässlich des Firmenjubiläums lobte Brahim Stitou, Geschäftsführer der Atlas GmbH, die hochprofessionelle und faire Zusammenarbeit: "Die Leistung von Seemann als Vertragshändler hat uns beim erfolgreichen Neueinstieg in den Baumaschinenmarkt vor sechs Jahren – besonders in Deutschland – sehr geholfen. Atlas arbeitet nun bereits seit einem halben Jahrhundert mit Werner Seemann zusammen und wir kennen ihn als starken und zuverlässiger Partner sowohl für uns als Hersteller von Qualitätsprodukten 'Made in Germany' als auch für die Atlas-Kunden.

Unter derart kompetenter Führung freuen wir uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit und sind sicher, dass man auch in fünfzig Jahren noch sagen wird: Mit Seemann kann man arbeiten!"

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=200++323&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 37/2016.

Anzeige

Weitere Artikel