Anzeige

Großes Interesse an Ausstellungsfläche

Minister Wüst ist Schirmherr der InfraTech

Essen (ABZ). – Hendrik Wüst, Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, hat die Schirmherrschaft der InfraTech übernommen, die vom 14. bis 16. Januar 2020 in Halle 3 der Messe Essen stattfinden wird. Nach Angaben des Veranstalters ist die Ausstellungsfläche bereits zu fast 75 % ausgebucht.

In eine neue Runde gehen der InfraTech-Innovationspreis sowie der Nachwuchspreis für Studierende. Das Anmeldeformular für beide Wettbewerbe ist bis zum 19. Oktober einzureichen, Einsendeschluss für die Bewerbung mitsamt den geforderten Anlagen ist der 1. November 2019. Die Teilnahmebedingungen und das Anmeldeformular finden sich auf der InfraTech-Website. Das IKT – Institut für unterirdische Infrastruktur organisiert auch zur InfraTech 2020 ein Vortragsprogramm, das die aktuellen Fragestellungen der Infrastrukturbranche aufgreift. Im Themenblock Starkregenereignisse werden Frühwarnsysteme und Starkregenrisikokarten vorgestellt sowie Handlungsempfehlungen zur Organisation von Kommunen im Katastrophenfall gegeben. Mit dem Schwerpunkt Elektromobilität in kommunalen Betrieben wird der Tatsache Rechnung getragen, dass Versorgungsfahrzeuge für die unterirdische Infrastruktur zunehmend elektrisch ausgestattet sind. Die Referenten stellen Flottenmanagementsysteme und Förderprogramme vor. Auf dem Programm stehen zudem BIM und Digitalisierung in der unterirdischen Infrastruktur sowie das Thema Baukommunikation.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 27/2019.

Anzeige

Weitere Artikel