Anzeige

Gründlich und laufruhig

Neue oszillierende Reinigungsmaschine am Markt

Die oszillierende Einscheibenmaschine OES 430 gibt es in drei Ausstattungsvarianten. Nutzer können sie unter anderem mit einem Wassertank oder einem Staubsauger ausstatten.

Wangen (ABZ). – Wenn sich die Teller von Reinigungsmaschinen drehen, entsteht eine gute Reinigungswirkung. Wenn sie sich nicht nur drehen, sondern gleichzeitig Bewegungen in alle horizontale Richtungen ausführen, führt dies zu einer höheren Wirkung bei vereinfachtem Handling. Die zusätzlich zum Drehen entstehenden Bewegungen nennt man Oszillationen.

Schwamborn, ein deutscher Hersteller von professionellen Reinigungsmaschinen, stellt jetzt erstmalig eine Bodenreinigungsmaschine mit Oszillationstechnologie vor. "Unser Anspruch ist es, bei allen unseren Maschinen, nicht nur Maschinenbau 'Made in Germany' zu bieten", sagt Schwamborn-Produktmanager Tobias Raab, "sondern in Kombination mit dem entsprechenden Zubehör Lösungen für ganz konkrete Anwendungen anzubieten." Dieses Konzept, das speziell für Anwender entwickelt wurde, heißt "System Schwamborn".

Für die neuen Maschinen entwickelte das Unternehmen unter anderem ein spezielles, ausschließlich aus Recyclingprodukten gefertigtes PU-Pad. Dieses ist nach Angaben des Herstellers besonders robust und für die Grundreinigung und Unterhaltsreinigung von Hartbodenoberflächen geeignet. Darüber hinaus können Nutzer die OES 430 mit einem Wassertank ausstatten. Dadurch eignet sich die Maschine auch für die Nassreinigung.

Ein speziell für die OES entwickelter Spritzschutz- und Absaugring sorgt für einen sparsamen und zielgenauen Wassereinsatz und für eine effektive Absaugung. Zudem können Anwender die OES 430 mit einem Industriesauger kombinieren. Pads zum Polieren und Schrubben runden das Zubehörprogramm ab.

Mit den – ebenfalls speziell für die Oszillationstechnik entwickelten – Schleiftellern kann die Maschine für das Aufarbeiten und Schleifen von Estrichböden, das Kristallisieren von Marmor und das Abschleifen von Holzböden eingesetzt werden.

Die Laufruhe und das einfache Handling mit der neuen Oszillationstechnik überzeugen in vielerlei Hinsicht, verspricht Schwamborn. So lasse sich die Maschine ohne großen Kraftaufwand führen. Das mache das Gerät besonders anwenderfreundlich und sorge für ermüdungsarmes Arbeiten.

Die OES 430 biete darüber hinaus besondere Vorteile bei großen Flächen und unebenen Untergründen, wie etwa Fliesen oder Natursteinen. Das macht sie in Kombination mit dem vielfältigen Zubehör zur geeigneten Unterhaltsreinigungsmaschine für den Einsatz in öffentlichen Einrichtungen, Restaurants, Gaststätten und Bürogebäuden, teilt Schwamborn mit.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel