Anzeige

Gütegemeinschaft Kanalbau

Mitgliederzahl steigt

Bad Honnef (ABZ). – Die Gütegemeinschaft Kanalbau wächst: Mit Stand vom Ende des vergangenen Jahres hat sie mehr als 4000 Mitglieder. Das teilte die Gütegemeinschaft Kanalbau kürzlich mit. Vor zehn Jahren waren es noch 3000 Mitglieder, vor zwanzig Jahren dagegen 2000 Mitglieder. Zu den Mitgliedern gehören Firmen, öffentliche Auftraggeber und Ingenieurbüros sowie Institutionen und Personen, die die Gütesicherung fordern, ausführen und fördern. Die meisten Mitglieder der Gütegemeinschaft Kanalbau sind Auftragnehmer: 2568 Mitglieder kommen aus dieser Gruppe. Die zweitstärkste Gruppe sind mit 1403 Mitgliedern öffentliche Auftraggeber und Ingenieurbüros. In diesem Bereich sei die Entwicklung besonders erfreulich, so die Gütegemeinschaft Kanalbau. Hier stieg die Anzahl der Mitglieder in den vergangenen Jahren überproportional: 2015 gab es noch lediglich 1000 Mitglieder aus diesem Bereich. Zu den beiden großen Bereichen der Auftragnehmer und Auftraggeber kommen noch 36 Fördermitglieder.

Die stetig wachsende Mitgliederzahl in der Gütegemeinschaft belegt nach Ansicht der Gütegemeinschaft die zentrale Bedeutung des Themas Qualität im Kanalbau. Qualität und Dauerhaftigkeit von Abwasserleitungen würden auch von der Qualifikation der ausführenden Unternehmen abhängen, so die Gütegemeinschaft. Daher fordern Auftraggeber Eignungsnachweise der Bieter. Seitens der Auftragnehmer ist dieser Nachweis eindeutig durch die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB Teil A) gefordert. Hier heißt es, dass Bauleistungen an "fachkundige, leistungsfähige und zuverlässige Unternehmen zu vergeben" sind und die "Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit" zu prüfen ist. Bei dieser Prüfung kann der Auftraggeber auf das System der RAL-Gütesicherung Kanalbau zurückgreifen. Die Gütesicherung RAL-GZ 961 bietet eine zwischen Auftraggebern, Ingenieurbüros und Auftragnehmern abgestimmte Grundlage zur Bewertung der Eignung. Unternehmen mit Gütezeichen Kanalbau haben für bestimmte Ausführungsbereiche ihre technische Leistungsfähigkeit, besondere Erfahrung und Zuverlässigkeit nachgewiesen und erfüllen bestimmte Anforderungen für die Qualifikation des Personals, den Einsatz von Nachunternehmern und die Eigenüberwachung. Das Vorliegen der Voraussetzungen wird sowohl am Firmenstandort als auch auf Baustellen regelmäßig von rd. 30 Ingenieure mit einschlägiger beruflicher Erfahrung geprüft. Sie führen z. B. insgesamt jährlich etwa 3700 unangemeldeter Baustellenbesuche bei Unternehmen mit dem Gütezeichen durch. So schaut sich der Prüfingenieur bei Maßnahmen der offenen Bauweise an, ob die Bauausführung den allgemein anerkannten Regeln der Technik entspricht und ob die Einbaubedingungen des Rohres den Vorgaben aus der Statik entsprechen. Daneben prüft er die personelle und maschinentechnische Ausstattung und die Eigenüberwachungsunterlagen. Stellt er Mängel fest, kann ein Güteausschuss der Gütegemeinschaft Ahndungen bis hin zum Entzug des Gütezeichens veranlassen.

Dieses System gibt es seit 28 Jahren. Es helfe dabei, eines der größten Anlagevermögen der Gesellschaft zu bewahren, so die Gütegemeinschaft Kanalbau. Das öffentliche Kanalnetz umfasse rd. 575 000 km. Die Wiederbeschaffungskosten der Einrichtungen der Abwasserentsorgung würden 631 Mrd. Euro betragen. Neben der Qualitätssicherung biete die Gütegemeinschaft ihren Mitglieder aber auch kostenfreie Veranstaltungen wie zum Beispiel Auftraggeber-Fachgespräche sowie Erfahrungsaustausche von Auftraggebern, Ingenieurbüros und Auftragnehmern zur Ausführungsqualität. Darüber hinaus würden Fachleute von einem stetig wachsenden Qualifizierungs-Angebot der Gütegemeinschaft profitieren.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=133++401&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel