Hackathon CargoHack3 "Time for Elevation"

Hiab gibt Gewinnerprojekte bekannt

Aus einer Liste hochwertiger Bewerbungen wurden acht Teams ausgewählt und zum abschließenden Hackathon eingeladen.

Hudiksvall/Schweden  (ABZ).  Hiab, ein Teil von Cargotec, hat seinen ersten völlig offenen Innovationswettbewerb "Cargohack3" veranstaltet und kürzlich fand die Endausscheidung im Test- und Innovationszentrum des Unternehmens in Hudiksvall, Schweden, statt. Die Einladung zur Bewerbung begann im Mai und bis zum Ende der Abgabefrist im Juni hatte Hiab 35 Bewerbungen von Projektteams aus der ganzen Welt erhalten. Aus einer Liste hochwertiger Bewerbungen wurden acht Teams ausgewählt und zum abschließenden Hackathon eingeladen.

Ziel des "CargoHack3 - Time for Elevation" war es, neue Ideen und Möglichkeiten für die Digitalisierung und Konnektivität in der Lastenhandhabung zu erforschen. Die vorgegebenen Herausforderungen waren:

- die Lastenhandhabung einfacher und sicherer machen

- die Verfügbarkeit von Geräten gewährleisten

- bei intelligenten Lösungen für Lastenhandhabung die Führung übernehmen

Aufgrund der hohen Qualität der Ideenfindung und vorliegenden Entwicklungsarbeit der Finalistenteams beschloss die Jury aus Vertretern von Cargotec, Hiab und eines Kunden von Hiab, die Arbeit mit drei Teams aus Schweden und Finnland fortzusetzen. Die ausgewählten Teams sind Slagkryssaren, Perfektio und Hii-op.

"Als Mitglied der Jury muss ich sagen, dass das Niveau der Fähigkeiten in den ausgewählten Teams in deren Kompetenzbereich äußerst hoch war. Alle Teams hatten spannende Ideen, ihr Diskussionsniveau zeigte ihre Kenntnis der Herausforderungen und das Ergebnis ging über unsere hochgestellten Erwartungen hinaus, was unsere Arbeit als Jury bei der Auswahl der besten Teams zu einer Herausforderung machte", sagt Jan-Erik Lindfors, Vice President, New Business Solutions, Hiab.

Die ausgewählten Teams werden ihre Zusammenarbeit mit Hiab fortsetzen und weiter Lösungen entwickeln, welche die Sicherheit im Betrieb und die Effizienz verbessern und auf Hiabs kürzlich vorgestellter Plattform HiConnectTM aufbauen. An jedes Gewinnerteam wurde ein Pilotprojekt im Wert von rund 20 000 Euro vergeben.

"Das Feedback seitens der Teilnehmer zum Hackathon und zur Abschlussveranstaltung war überwältigend positiv. Für uns bei Hiab ist das wichtigste Ergebnis, dass wir greifbare Ergebnisse schaffen, die unseren Kunden in Form eines sichereren und effizienteren Betriebs zugutekommen und die Erkenntnisse für unsere vernetzten Lösungen zu nutzen. Als nächsten Schritt planen wir Pilotprojekte mit unseren neuen Kooperationspartnern aus dem CargoHack3 um Hiabs Weg als Vorreiter fortzusetzen", sagt Stefan Onkenhout, Director, Innovation and Business Development, Hiab.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=323&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel