Anzeige

Hald & Grunewald

Neue Mietstation wurde eröffnet

Die neue Hald & Grunewald Mietstation befindet sich in Malsch, unweit der Autobahn A 5.

Malsch (ABZ). – Hald & Grunewald – der Herrenberger Dienstleister für Vertrieb, Reparatur und Vermietung von Gabelstaplern, Teleskopstaplern, Hubarbeitsbühnen und Raumlösungen – wird künftig auch in Baden präsent sein. Bereits Anfang Juni geht die neue Niederlassung am Standort Malsch an den Start, um auf 1500 m² das verfügbare Service- und Mietmaschinenangebot in Baden-Württemberg weiter zu stärken. "Der Verkauf und die Vermietung von Maschinen und Container-Raumlösungen sowie die damit verbundenen Servicedienstleistungen bedeuten für uns, mit einem umfassenden Sortiment und der schnellen Erreichbarkeit dem Bedarf und den Wünschen der Kunden nachzukommen", so Geschäftsführerin Sabine Marquardt. "Nun können wir auch im Großraum Karlsruhe und Rastatt die flächendeckende Versorgung von Miet- und Serviceangeboten garantieren."

Vom einfachen Handhubwagen über Gabelstapler, Arbeitsbühnen und Teleskopstapler bis hin zu Schwerlaststaplern sowie Containern, einzeln oder als Anlage, bietet das Portfolio für jeden Einsatz und für jede Branche die passende Lösung. Allein der Mietpark besteht aus über 400 stets sorgfältig gewarteten und gepflegten Einheiten der weltweit bekannten Vertragspartner Hyster und Manitou. Erfahrene Berater stehen dem Kunden jederzeit zur Seite – telefonisch oder vor Ort auf der Baustelle. Für ein hohes Maß an Ausfallsicherheit sorgt zudem ein leistungsfähiges Netz an eigenen Servicetechnikern, heißt es. Seit über 50 Jahren beliefert das Unternehmen Hald & Grunewald aus Herrenberg Firmen aus den unterschiedlichsten Branchen. Die Servicedienstleistungen umfassen Reparaturen, Wartungen, die Beschaffung von Ersatzteilen, Fahrerschulungen sowie die jährlich vorgeschriebenen Sicherheitsunterweisungen und vieles mehr.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=200&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 20/2019.

Anzeige

Weitere Artikel