Anzeige

Hamburg

400 Millionen Euro flossen in Schulbauten

HAMBURG (dpa). - Der Hamburger Senat hat in diesem Jahr fast 400 Mio. Euro für die Sanierung und den Neubau von Schulgebäuden ausgegeben. In den nächsten beiden Jahren soll dieser Betrag noch überschritten werden, so dass sich die Investitionen von 2011 bis 2016 auf 2 Mrd. Euro summieren würden, sagte Schulsenator Ties Rabe (SPD). "Das ist eine gewaltige Summe." 2011 sei der Sanierungsbedarf an den 3000 Schulgebäuden der Hansestadt auf 3 Mrd. Euro geschätzt worden. Die erforderlichen Neubauten sollten eine weitere Milliarde kosten. Hintergrund der "Schulbauoffensive" waren die jahrzehntelange Vernachlässigung der Gebäude und die Schulreform, deren Kern die Zusammenlegung von rund 100 Haupt-, Real- und Gesamtschulen zu 59 Stadtteilschulen war. Auch der Ausbau der Ganztagsangebote und das gemeinsame Lernen von behinderten mit nicht-behinderten Kindern (Inklusion) machten Umbauten erforderlich. Schwerpunkte des Bauprogramms waren in der zu Ende gehenden Regierungsperiode die Schulkantinen und die Sporthallen. Für 146 Mio. Euro seien 148 neue Essensräume errichtet worden. Rabe sprach von einem "beispiellosen Ausbauprogramm". In Sporthallen flossen 94 Mio. Euro. 54 Hallen wurden saniert, fünf durch Neubauten ersetzt und sieben zusätzlich gebaut. Zur Modernisierung der Berufsbildenden Schulen schloss der Senat 2012 eine Öffentlich-Private-Partnerschaft mit der Projektgesellschaft Heos Berufsschulen Hamburg GmbH ab. Der Vertrag hat ein Bauvolumen von 300 Mio. Euro, wovon 96 Mio. schon in 2014 umgesetzt wurden. Der Unterhalt der Schulgebäude soll künftig günstiger werden. Zum einen würden die Energiekosten sinken. Zum anderen würden alte nicht sanierungsfähige Gebäude aus den 1970er Jahren abgerissen. Damals hatte Hamburg noch wesentlich mehr Schüler als heute, wie Rabe sagte.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=307++351&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel