Anzeige

Handliche Steuerung

Elektrowandsäge mit leichten Systemkomponenten

Die benutzerfreundliche WSE1621 überzeugt mit ultrakompakten und besonders leichten Systemkomponenten sowie zahlreichen digitalen Ausstattungsmerkmalen.

Schwaz/Österreich (ABZ). – Tyrolit beweist mit derEinführung des WSE1621 Wandsägesystems einmal mehr, dass man in puncto Leistung und Gewichtkeine Kompromisse mehreingehen muss.Im Gegenteil: Das von Grund auf neu konzipierte Premium-Wandsägesystem setzt nach Herstellerangaben mit seinen ultrakompakten und besonders leichten Systemkomponenten sowie zahlreichen digitalen Ausstattungsmerkmalen neue Maßstäbe in seiner Klasse. Mit einer Schnitttiefe von 705 mm bei einem Blattdurchmesser von 1600 mm lassen sich nahezu alle Aufgaben des täglichen Betriebs meistern. Die neue Universal-Elektrowandsäge ist über die Tyrolit Vertriebsgesellschaften in Österreich, Deutschland und der Schweiz verfügbar und wird nachfolgend europa- und weltweit ausgerollt.

Tyrolit Hydrostress, ein Unternehmen der Tyrolit Gruppe, entstand in den 1970er-Jahren und präsentierte 1983 als weltweit erstes Unternehmen eine vollhydraulische Wandsäge. Damit war der Grundstein für eine Erfolgsgeschichte gelegt, die mit viel Kompetenz, Erfahrung und Innovationsgeist Stück für Stück weitergeschrieben wurde. Mit Einführung der WSE1621 ist aus Sicht von Tyrolit Hydrostress erneut ein Evolutionssprung im Wandsägen gelungen und das Unternehmen beweist einmal mehr, dass es bei der professionellen Bearbeitung von armiertem Beton eine wichtige Rolle spielt. Die WSE1621 verbindet dabei eine besonders hohe Leistung mit kompakten Abmessungen und einem bisher unerreichten Gewicht in ihrer Klasse.

Das Projektziel, eine benutzerfreundliche und zuverlässige Wandsäge mit kompakten Systemkomponenten und innovativen Technologien zu entwickeln, wurde vom Tyrolit Hydrostress-Team überzeugend umgesetzt. Sämtliche Komponenten wurden dazu neu konzipiert und kompromisslos auf ein optimales Gewichts-Leistungsverhältnis ausgelegt. Bspw. wiegen der Sägekopf und der mit einer werkzeuglosen Schnellbefestigung ausgestattete, ultrakompakte Motor zusammen rd. 35 kg. Verbinden lässt sich damit der ebenfalls neu entwickelte, besonders leichte Blattschutz.

Vervollständigt wird das neue Wandsägesystem durch eine Steuerungseinheit, die auf die Größe eines Arztkoffers reduziert wurde und über Kommunikationsschnittstellen verfügt. Zudem gibt das leuchtstarke Farbdisplay dem Anwender Aufschluss über sämtliche relevante Informationen, die vor, während und nach dem Schnittprozess benötigt werden. Auch beim neuesten Mitglied der Wandsägen-Familie setzt Tyrolit auf das sog. P2-Antriebskonzept, das für konstant hohe Leistung und max. Zuverlässigkeit bei deutlich reduzierten Servicekosten steht. Das modulare Baukastensystem (Modular System), mit dem eine systemunabhängige Verwendung von Einzelkomponenten innerhalb unterschiedlicher Anwendungen möglich ist, wurde ebenfalls integriert. Z. B. eignen sich die handliche Steuerung und der kompakte Hauptmotor neben dem Wandsägen auch zum Seilsägen und Bohren.

Für optimale Anwendungsergebnisse empfiehlt der Hersteller, die neue WSE1621 mit Wandsägeblättern in TGD-Technologie zu bestücken.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=178&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel