Anzeige

Hausmesse bei Hyundai-Händler Wortmann

Radlader wird in Sandgrube arbeiten

Dieser 4,8-m³-Großradlader HL975 fand auf der Hausmesse einen neuen Kunden im Saarland – Er wird in der Sandgewinnung arbeiten.

Saarwellingen (ABZ). – Einen Querschnitt seines Vertriebsprogramms zeigte Hyundai-Händler Wortmann kürzlich auf einer Hausmesse. Star der Veranstaltung sei der neue Hyundai-Kettenbagger HX300A gewesen, hieß es dazu kürzlich in einer Pressemitteilung. Wenige Wochen nach der bauma lud der Hyundai Construction Equipment Vertragshändler im Saarland, die Wortmann Baumaschinen GmbH, Kunden und Interessenten zu einer zweitägigen Hausmesse ein. Das etablierte Handelsunternehmen zeigte einen großen Querschnitt seines Vertriebsprogrammes. Rd. 100 Baumaschinen und Anbaugeräte wurden präsentiert. Die Besucher konnten die neuen Maschinen auch testen. Mehrere Radlader, Ketten- und Mobilbagger und die komplette Minibagger-Range bis zum HX80 hatte Wortmann Baumaschinen aufgeboten. Der zweitgrößte Hyundai-Radlader HL975 mit 26,5 t Einsatzgewicht und einem Schaufelvolumen bis 4,8 m³ wurde auf der Hausmesse an einen langjährigen Wortmann-Kunden verkauft, der ihn in einer Sandgrube im Saarland einsetzen wird.

Star der Hausmesse war den Anga-ben des Unternehmens zufolge der neue Hyundai-Kettenbagger HX300A mit Engcon-Tiltrotator. Der neue HX300A ist mit einem Stage V-Motor ausgerüstet. Er hat eine unabhängige Steuerung der Elektrikpumpe mit der Bezeichnung "Electric Pump Independent Control" (EPIC). Diese Energiespartechnologie reduziert die Durchflussmenge der Pumpe beim Nivellieren und Lkw-Beladen durch die individuelle Steuerung des Hubraums der Pumpe. Außerdem hat er eine positive elektrische Durchflusssteuerung mit der Bezeichnung "Electric Positive Flow Control" (EPCF). Diese führt durch eine Durchflussreduzierungstechnik für den Baggereinsatz zur Verbesserung der Kraftstoffeffizienz und der Steuerbarkeit mit automatischer Sicherheitssperre. Eine weitere Besonderheit ist die Maschinenführung "Machine Guidance" (MG) bzw. Maschinensteuerung (Machine Control) MG/MC. Diese gibt den Arbeitsstatus an und steuert das Anbaugerät zur Unterstützung des Fahrers automatisch. Die MG zeigt die Position der Löffelspitze in Bezug auf die vordefinierte Zieloberfläche an. Die MC steuert das Planieren mit der Löffelspitze oder -fläche. Sie hat eine automatische Sperrfunktion bei bestimmten Bewegungen des Auslegers, nach oben, nach unten, nach vorn und einen Kabinenschutz.

"Wir sind im Saarland und Teilen von Rheinland-Pfalz mit Hyundai seit Jahren erfolgreich", sagt Manfred Wortmann. "Unser Verkaufsgebiet hat eine sehr heterogene Kundenstruktur – vom GaLa-Bauer bis zur stationären Gewinnung und sehr großen Recyclingunternehmen. Mit dem weitgefächerten Angebot aus Südkorea sehe ich uns als Vertriebspartner gut aufgestellt. Auf die neuen Geräte mit Stage V-Motoren von Cummins setzen wir große Erwartungen." Wortmann betreibt in Ergänzung zu Verkauf, Reparatur, Service und Umbauten auch einen großen Mietpark, der vom Stampfer bis zum Groß-Radlader reicht. Für das Jahr 2020 ist eine Wiederauflage der erfolgreichen Veranstaltung geplant.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++200++357&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 30/2019.

Anzeige

Weitere Artikel