Anzeige

Heben, ziehen, positionieren

Seilwinden und Seilzüge als optimale Helfer

Safelift-Seilwinden im Einsatz bei der Baltic Taucherei- und Bergungsbetrieb Rostock GmbH.

Bochum (ABZ). – Die Baubranche befindet sich im Wandel – von Fachkräftemangel über zunehmende Digitalisierung bis hin zu hoch komplexen Bauvorhaben. Das fordert mehr denn je umfassende Kompetenzen und Fachwissen. Insbesondere wenn es um den Transport, das Heben und Senken von schweren und sensiblen Lasten geht, sollten Unternehmen auf Nummer Sicher gehen. Umso wichtiger ist es, sich Rat von Experten zu holen, wie bspw. der Safelift GmbH. Kunden können laut Unternehmensangaben von einem umfassenden Sortiment an Mietgeräten profitieren und würden bei jedem Projekt mit dem optimalen Hebe- und Transportgerät ausgestattet und umfassend beraten. Neben modularen Spreizen-Systemen, Kettenzügen und Hydraulikzylindern seien Seilwinden und Seilzüge eine gute Lösung, wenn es um das sichere Heben, Ziehen und Positionieren von Lasten gehe, so Safelift.

Ob an Land oder im Wasser, Hydraulikseilwinden sind überall einsetzbar: Für den erfolgreichen Transport eines Offshore-Seekabels mit 260 mm Ø und 130 kg/m Gewicht konnte die Safelift GmbH mit 6 x 15 t Hydraulikseilwinden das passende Gerät für die Baltic Taucherei- und Bergungsbetrieb Rostock GmbH zur Verfügung stellen. Das Offshore-Kabel wurde auf einem Ponton aufgewickelt und von Pikkala in Finnland nach Ro-stock geliefert. Die Hydraulikseilwinden dienten zur sicheren Positionierung des Pontons. Für Bauvorhaben in feuchter, staubiger und heißer Umgebung sei eine Druckluft-Seilwinde das optimale Gerät, so safelift. Gemäß des Flaschenzugprinzips arbeiten diese bspw. mit Umlenkrollen oder Seilkolben und können so zur Erhöhung der Hebe- oder Zugkapazität eingesetzt werden. Ein weiteres vielseitiges Transportmittel sind die Elektro-Seilwinden, die sich durch ihre diversen Ausführungen sowohl zum Heben als auch zum Ziehen von Lasten eignen.

Seilzüge sind Hochleistungsgeräte und auch bei Bauprojekten mit extremen Bedingungen geeignet. Sie werden in diversen Bereichen und Branchen wie der Bahntechnik, im Automotive Bereich, aber auch im Spezialbau eingesetzt. Manuelle Seilzüge sind tragbare Winden mit durchlaufendem Seil. Sollen Lasten über weite Strecken gehoben, gezogen und platziert werden, sind sie die optimale Lösung.

Das elektrische Pendant, der Elektro-Seilzug, ist besonders einfach in der Handhabung, da das Stahlseil an jeder Stelle eingelegt und entnommen werden kann. Sie kommen häufig bei der De- und Montage im Fahrstuhlbereich zum Einsatz.

Wer sich auf seine Kernkompetenzen spezialisiert, wird langfristig erfolgreich bleiben und die Herausforderungen wie den Personalmangel leicht überwinden. Dazu benötigen Unternehmen Partner, die sie umfassend unterstützen können. Das Mieten von Hebe- und Transportgeräten ist sowohl aus Kostengründen wie der Reduzierung von Lager- und Wartungskosten als auch auf Grund der tiefgehenden Expertise und umfassenden Beratung durch hoch qualifizierte Mitarbeiter eine mögliche Lösung. Denn je spezifischer das Bauvorhaben, desto spezieller sind nicht nur die dafür notwendigen Geräte und Hilfsmittel. Auch das hohe Maß an Kompetenz und die Erfahrung aus langjähriger Beratungstätigkeit routinierter Branchenspezialisten wie der Safelift GmbH sind dann besonders ratsam.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=170&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel