Heinz-Herbert (Emmo) Cohrs

Heinz-Herbert (Emmo) Cohrs ist tot. Einer der bekanntesten und profiliertesten Bau-Fachjournalisten Deutschlands verstarb im Januar nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 62 Jahren. Der Maschinenbauingenieur galt in der Branche als ausgewiesener Kenner, wenn es um neueste Technik oder längst vergessene Konstruktionen von Baumaschinen ging. Schon seit frühester Jugend mit dem "Baumaschinenvirus" infiziert, hat er 1979 sein Hobby zum Beruf gemacht und sich mit fundierten Fachartikeln in zahlreichen deutschen Baufachzeitschriften einen Namen erworben. Als Autor zahlreicher Bücher wie "Faszination Baumaschinen" beschrieb er durch fünf Jahrhunderte anschaulich und spannend die Entwicklung der Giganten der Erdbau-, Abbruch- oder Tagebaumaschinen. Außerdem arbeitete er mit viel Engagement am "Jahrbuch Baumaschinen" mit. Bei seinen akribischen Recherchen konnte sich Heinz-Herbert Cohrs nicht nur auf sein umfassendes Archiv stützen, sondern vor allem auch auf seine intensiven persönlichen Kontakte zur internationalen Baumaschinenindustrie. Mit dem frühen Tod von Emmo Cohrs verliert die deutsche Baufachpresse nicht nur ihren derzeit wohl kompetentesten Fachautor, sondern auch einen bescheidenen und angenehmen Kollegen – und viele auch einen guten Freund.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=369&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 06/2018.

Weitere Artikel