Anzeige

High Five

Autokran-Duo montiert 55 Meter hohen Kamin

Aus der Vogelperspektive sieht man den Standplatz des LTM 1230-5.1.

Ingolstadt (ABZ). – Im Rahmen der Erweiterung eines Heizhauses stand auf dem Audi-Werksgelände kürzlich die Errichtung eines neuen Kamins an. Das Team von BKL Ingolstadt stellte einen 230-Tonnen-Autokran und einen 90-Tonner zur Verfügung, um den aus zwei Segmenten bestehenden und 55 m hohen Schornstein neben den bereits vorhandenen vier Türmen zu montieren.

Als Hauptkran fungierte ein LTM 1230-5.1 aus der Flotte der Kranspezialisten. Der Autokran mit einer maximalen Traglast von 230 t und 75 m langem Teleskopausleger hob die beiden Segmente des Schornsteins über die Versorgungsleitungen hinweg und platzierte sie punktgenau.

Um die 27 und 28 m langen Bauteile sicher in die Senkrechte zu manövrieren, disponierte der technische Außendienst von BKL Ingolstadt zusätzlich einen LTM 1090-4.2 mit 60 m langem Teleskopausleger als Nachführkran. Mit einer Spezialtraverse und viel Fingerspitzengefühl setzten die beiden Kranfahrer von BKL innerhalb eines Tages das rund 16 t schwere erste Segment und das mit 13 t etwas leichtere zweite Segment in Teamarbeit zu dem insgesamt 55 m hohen Bau zusammen.

Der neue Kamin ergänzt die vorhandenen vier im Zuge der Erweiterung des Heizhauses. Um den Betrieb auf dem Werksgelände des bayerischen Autobauers nicht zu stören, fand der Kraneinsatz am Wochenende statt. BKL Ingolstadt ist einer von sechs BKL-Standorten deutschlandweit und eröffnete 2014 in der industriestarken Region zwischen dem Hauptsitz München und der Niederlassung Frankfurt. Mit der damals vierten Präsenz erweiterte das Familienunternehmen sein Angebot vor allem in der Sparte Mobilkrane.

2018 und 2019 folgten zwei weitere Neueröffnungen in der Region Süd bei Rosenheim und im Norden bei Hildesheim. Dadurch stehe dem weiteren Erfolg des Unternehmens nichts mehr im Wege.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel