Anzeige

Hilti unterstützt Digitalisierung des BBS-Museums

Software eröffnet interaktive Erlebniswelt

Norbert Braun (r.) und Rupert Ströbele setzen gemeinsam auf eine digitale Erlebniswelt: Hilti ermöglicht mit der Bereitstellung der Software ON!Track die Digitalisierung der Ausstellung historischer Maschinen der BBS-Branche in Hamm.

Hamm (ABZ). – Seit Juni 2018 ist das Informationszentrum für Abbruch- und Betontrenntechnik in Hamm geöffnet. Es beherbergt eine Ausstellung historischer Maschinen der Betonbohr- und -sägebranche (BBS), initiiert vom Verein Museum für alte Betonbohr- und -sägemaschinen e. V. Um die historische Erlebniswelt der BBS- Branche zukünftig interaktiv zu gestalten, werden sukzessive alle Exponate mit Hilti-ON!Track-Tags bestückt. Norbert Braun, Vorsitzender des Museumsvereins und Rupert Ströbele, Prokurist und Gebietsleiter Deutschland Diamanttechnik bei der Hilti Deutschland AG, vereinbarten Anfang November die Implementierung der Betriebsmittelverwaltung, um den Besuchern zukünftig ein interaktives Erlebnis bieten zu können.

Mit der Digitalisierung soll die Attraktivität der Ausstellung gesteigert und ein breiteres Publikum auch außerhalb der BBS-Branche angesprochen werden. "Dank der Unterstützung von Hilti erhalten wir ein modernes Instrument, um neu und alt optimal zu verbinden", erklärt Norbert Braun. "So schaffen wir eine interaktive Erlebniswelt zur technischen Historie unserer Branche. Die Besucher können die alten Maschinen zukünftig nicht nur betrachten und anfassen, sie erhalten auch umfassende Daten und Hintergrundinformationen."

"Die Idee einer digitalen Erweiterung finden wir klasse und unterstützen diese gern mit unserer Lösung", erklärt Rupert Ströbele. "ON!Track ist eine von Hilti entwickelte Software zur effizienten und transparenten Verwaltung von Betriebsmitteln. Die enthaltenen Tools ermöglichen auch eine Anwendung in der Ausstellung historischer Maschinen des Museumsvereins. Die Ausstellungsstücke erhalten alle einen Tag mit QR-Code, wird dieser per Tablet oder Handy mit der ON!Track-App gescannt, erhält der Nutzer alle Informationen und Daten zur jeweiligen Maschine." Hilti ist Mitglied im Fachverband Betonbohren und -sägen, der den Museumsverein organisatorisch unterstützt.

Im nächsten Schritt werden die Daten und Inhalte von den Mitgliedern des Museumsvereins erarbeitet und zusammengestellt. Im ersten Halbjahr 2020 soll die digitale Anwendung dann für die Besucher verfügbar sein. Darüber hinaus wird die Ausstellung 2020 auch in den Museumsführer der Stadt Hamm aufgenommen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=624++327&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 47/2019.

Anzeige

Weitere Artikel