Anzeige

Historische Bausubstanz behutsam behandeln

Wirtschaftliche Schalungs- und Gerüstlösungen für das Bauen im Bestand

In die fahrbare Variokit Hängegerüstlösung ist bei der Illerbrücke eine höhenverstellbare Zwischenbühne integriert.

Weißenhorn (ABZ). – Bauen in historischem Umfeld stellt ganz andere Anforderungen an Mensch, Maschineund Gerät als die Herstellung neuer Gebäude. Die individuelle Situation vor Ort erfordert meist einen sehr behutsamen Umgang mit der Substanz der Materialien und den Besonderheiten des Grundstückes. Bauen im Bestand umfasst in der Regel einzelne Gebäude, städtebauliche Ensembles und Verkehrsinfrastrukturbauwerke wie Bahnhöfe, Tunnel und Brücken. Die Anforderungen an den Baubetrieb sind vielfältig. Oft muss auf engstem Raum gearbeitet werden, verbunden mit wenig Platz für das Aufstellen von Geräten und das Lagern von Material. Peri verfügt nach eigenen Angaben mit seinen Ingenieuren über das notwendige Know-how und mit seiner Schalungs- und Gerüsttechnik auch über das passende Gerät, nahezu alle projektspezifischen Anforderungen zur Sanierung unterschiedlicher Bauwerke sicher und wirtschaftlich zu erfüllen.

Gerade bei der Sanierung von Brücken kommt es darauf an, dass die Arbeiten während des laufenden Betriebs ausgeführt werden können. Der Variokit-Ingenieurbaukasten erlaubt unterschiedlichste Lastkombinationen im konstruktiven Hoch- und Ingenieurbau. In seinem modularen Aufbau ist das System so ausgelegt, dass es nach Bedarf in verschiedenen Ausbau- und Leistungsstufen arbeiten kann. Projektübergreifend werden immer wieder die gleichen Bauteile verwendet, die in Gruppen zusammengefasst eine gemeinsame Funktion haben. Bei der Sanierung der historischen Eisenbahnbrücke Illerbeuren wurden z. B. mithilfe eines fahrbaren Variokit-Hängegerüsts die verschiedenen notwendigen Arbeitsschritte abschnittsweise ausgeführt: Abklopfen, Wasserstrahlen, Auftragen von Spritzbeton, Sandstrahlen und Spenglerarbeiten. Beidseitig der Konstruktion dienen Bühnen als Arbeitsebenen zum Bearbeiten der Außenseiten und als Zugang über die gesamte Höhe. Die Zugänglichkeit zur Unterseite ermöglicht eine integrierte, höhenverstellbare Zwischenbühne, am Hängegerüst, sicher geführt über RCS-Kletterschuhe.

Die Systemschalung Duo besteht aus einem neuartigen Verbundwerkstoff auf Polymerbasis und zeichnet sich durch geringes Gewicht und einfache Handhabung aus, teilt Peri mit. Eine min. Anzahl von unterschiedlichen Systembauteilen reiche aus, um sowohl Fundamente, Wände, Decken und Säulen effizient zu schalen. Dabei ließen sich fast alle Arbeiten ohne Werkzeuge und somit geräuscharm ausführen. Die einzelnen Arbeitsschritte seien leicht verständlich, so dass auch weniger erfahrene Anwender schnell und wirtschaftlich mit der Peri-Duo umgehen könnten.

In der Denkmalpflege und bei Sanierungen sei die Duo besonders wirtschaftlich einsetzbar. Sie sei verschleißarm und langlebig. Die kompakte Systemschalung verursache nur geringen Montage- und Umbauaufwand. Sie ließe sich sowohl für horizontale als auch für vertikal angeordnete Bauteile einsetzen. Kein Bauteil sei schwerer als 25 kg. "Bei ihrem Einsatz als Leicht- und Handschalung werden kein Kran oder andere Hebe- und Transporthilfen benötigt", so das Unternehmen weiter. "Leichte Bauteile machen das Handling einfacher, reduzieren die körperliche Belastung und senken gleichzeitig das Unfallrisiko deutlich." Zur Sanierung von Fassaden, aber auch für den einfachen Zugang zu Gebäuden eigne sich Peri-Up-Easy. Das nach Herstellerangaben schnell und einfach montierbare Gerüst aus höherfesten Stählen funktioniert nach dem Baukastenprinzip. Dabei vereint es laut Peri die Aufbauschnelligkeit eines Rahmengerüstes mit der Flexibilität eines Modulgerüstes: "Durch das geringe Gewicht der Einzelbauteile können Auf- und Abbauzeiten deutlich reduziert werden." Da das Schutzgeländer für die nächsthöhere Gerüstlage mit dem Easy-Rahmen systembedingt ohne Zusatzbauteile bereits von der darunterliegenden Ebene aus montiert wird, kann sich der Gerüstbauer bei der Regelausführung über alle Gerüstlagen hinweg ohne zusätzliche Sicherungsmaßnahmen bewegen. Er benötigt hierbei keine persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz. Neben der reinen Aufbaugeschwindigkeit ist auch die Anpassungsfähigkeit an die Form eines Gebäudes ein wichtiges Kriterium.

Vor- und Rücksprünge, auskragende und freistehende Bauteile oder Vorbauten kann der Gerüstbauer dank der Aufbauvariabilität von Peri-Up-Easy – auch in Kombination mit Peri-Up-Flex – gleichermaßen bewältigen. Der Handwerker auf der Baustelle kann sich so sicher auf dem Gerüst bewegen und arbeiten. "Mit Peri-Up lassen sich praktisch alle Gerüstarten aus nur einem einzigen System bedienen", so der Hersteller. Dabei erfolge die Regelausführung nahezu ohne Kupplungen und mit geringem Werkzeugeinsatz.

Wesentlicher Bestandteil bei aufwändigen Sanierungsarbeiten ist häufig die bauprovisorische Abfangung von Fassaden oder Arkaden zum Austausch der Fundamente unterhalb der Pfeiler oder der Mauern. Hierfür müssen dann immer wieder die Wandabschnitte oder Arkadenpfeiler abgestützt werden und während der Arbeiten um einige Millimeter oder sogar Zentimeter angehoben werden. Zur temporären Umlastung des Gebäudegewichts auf entsprechend vorbereitete Hilfsfundamente bietet Peri die Lösung über eine Abfangkonstruktion auf Basis von serienmäßigen HDT Jochträgern und Peri-Up Flex Schwerlaststützen HD aus dem Peri Mietgerätepark an. Mithilfe der mobilen Hydraulikeinheit des Peri-Up-Schwerlastsystems lassen sich damit z. B. die abzufangenden Stützen schrittweise in 25-kN-Schritten kontrolliert vorspannen. Die vierstielige Schwerlaststütze aus serienmäßigen Peri-Up-Systemteilen kommt i. d. R. dort zum Einsatz, wo hohe, konzentrierte Lasten abgetragen werden müssen und Hebewerkzeug nur eingeschränkt zur Verfügung steht. "Die einfache Montage mit leichten Peri Systembauteilen und deren Mietbarkeit sorgen insbesondere beim temporären Einsatz in bestehenden Gebäuden für erhebliche Kosten- und Zeitvorteile", teilt Peri mit. Alle Bauteile seien aufgrund ihres geringen Eigengewichts von Hand transportierbar und ermöglichen einen kranunabhängigen Transport.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=201++172&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel