Hochdruckpumpen-Aggregat

Hammelmann stellt neue Generation vor

Oelde (ABZ). – Mit den Hochdruckpumpen-Aggregaten der Aquajet-140-Familie setzt die Hammelmann GmbH auf eine Kombination aus Neuem und Bewährtem.
Mobile Geräte
Die Aquajet 140 soll mit mobiler und leistungsstarker Wasserstrahltechnik überzeugen. Foto: Hammelmann

Das mobile Hochdruckpumpen-Aggregat versorgt Wasserwerkzeuge mit einem Druck von bis zu 3200 bar oder mit einer Fördermenge von bis zu 84 l/min. Angetrieben durch einen sparsamen 160 kW starken Industriemotor stehen 140 kW Pumpenleistung zur Verfügung. Das System erreicht die maximale Leistung bereits bei geringer Drehzahl, was zu einer erhöhten Laufruhe und niedrigem Kraftstoffverbrauch führt, versichert der Hersteller.

Das "Herz" der Aquajet-140-Baureihe bildet die Hochdruckpumpe des Typs HDP 140 mit drei Plungern. Besonderen Wert legt das herstellende Unternehmen aus dem westfälischen Oelde auf die Langlebigkeit und Zuverlässigkeit der Hochdruckpumpe und des Gesamtsystems. Zum Einsatz kommen hochwertige und präzise gefertigte Materialien mit hoher Korrosionsbeständigkeit und langer Lebensdauer. Die Langlebigkeit werde nicht zuletzt durch den vertikalen Aufbau der Pumpe unterstützt. Neben dem geringeren Bauraum, den die HDP 140 einnimmt, schont der gewichtsneutrale Lauf die Pumpenbauteile und Querschwingungen werden vermieden. Das senkt die Belastung des Rahmens deutlich. Eine patentierte Faltenbalgabdichtung sorgt für die hermetische Abdichtung des Kurbelraumes zum Zwischenraum, wodurch ein Eindringen von Flüssigkeiten oder Gasen verhindert wird. Dies unterstützt eine hohe Betriebssicherheit und wirkt sich positiv auf die Länge der Wartungsintervalle aus, teilt die Firma mit.

Getragen wird das Hochdrucksystem unter einer schallgedämmten Haube von einem komplett feuerverzinkten Chassis mit Tandemfahrwerk. Der große, innenliegende Kraftstofftank sowie Pumpe und Motor sind für eine optimierte Schwerpunktlage positioniert. Eine durchgehende Bodenwanne aus Aluminium verringert die Gefahr der Umweltkontamination durch Betriebsstoffe. Große Seitenklappen gewährleisten, dass Nutzer die innenliegenden Komponenten gut erreichen können. Selbst in Bereichen mit geringer Durchfahrtshöhe, wie etwa Tiefgaragen, sind Servicearbeiten ohne Einschränkungen durchzuführen.

Gesteuert wird das Aquajet-140-Hochdruckpumpen-Aggregat durch eine spezielle Steuerung, die Hammelmann nun gänzlich überarbeitet hat. Die Steuereinheit ES 4 nutzt eine Bedienoberfläche auf einem hochauflösenden Zehn-Zoll-Touchdisplay (1280 x 800 px), und bietet eine verbesserte Übersichtlichkeit. Die grafische Menüführung sorgt für eine einfache und intuitive Bedienung und der Anwender hat wichtige Parameter wie Arbeitsdruck, Motordrehzahl und Dieselfüllstand jederzeit im Blick. Ein weiteres Element der Steuereinheit ist das baustellentaugliche Tastenfeld, das Nutzer auch mit Handschuhen problemlos bedienen können. Mithilfe von Wechselsätzen lässt sich jede Hammelmann-Pumpe auf andere Leistungsstufen (Druck- und Förderstrom) umbauen.

Bei häufig wiederkehrendem Umbau auf andere Leistungsstufen kann der Wechselsatz als vormontierte, kompakte Einheit schnell getauscht werden. Das vereinfacht den Umbau und reduziert den Zeitaufwand deutlich, versichert das Unternehmen. Optionen, wie eine Aufbewahrungsbox auf der Deichsel, ein Frostschutzsystem oder ein schwenkbarer Schraubstock, ermöglichen die individuelle und angepasste Ausstattung des Aggregats.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) Architektur oder..., Hannover  ansehen
Schaden- und Risikoingenieur (m/w/d) im Bereich..., Hamburg  ansehen
Straßenwärtermeister*in oder..., Mönchengladbach  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen