Anzeige

Hydraulikabstützungen

Anspruchsvoller Einsatz am Frankfurter Opernplatz

Groundforce, Baustellen, Baustelleneinrichtung

Für Groundforce ist das Bauvorhaben am Opernplatz bisher das größte Projekt in Deutschland. Eine besondere Herausforderung war dabei die schwierige Lage der Baustelle im Herzen Frankfurts.

FRANKFURT/MAIN (ABZ). - Wenn Groundforce Vertriebsleiter Jörg Heidmeier über das ambitionierte Bauprojekt am Opernplatz in Frankfurt berichtet, schwingt durchaus ein wenig Stolz mit: "Mit dem Einsatz unseres Systems für die Arbeitsgemeinschaft Spezialtiefbau am Opernplatz in Frankfurt haben wir in Deutschland eine neue Dimension in den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten unserer Hydraulikabstützungen erreicht. Das gilt nicht nur für die physikalische Größenordnung, sondern auch für den logistischen Aufwand bei der Planung und Durchführung."

Am Opernplatz 14 in unmittelbarer Nähe der Alten Oper sollen im nächsten Jahr nach den Plänen der Opernplatz GmbH ein exklusives Büro- und Geschäftshaus mit einem 5-Sterne-Hotel der obersten Kategorie neben einigen Luxuswohnungen entstehen. Für die Errichtung der abnahmefertigen Baugrube hatten sich die PST Spezialtiefbau Süd GmbH und die Demler Spezialtiefbau GmbH & Co. KG zur Arge Spezialtiefbau Opernplatz zusammengeschlossen. Wesentliche Bestandteile des Auftrages umfassten die Herstellung einer rückverankerten, überschnittenen Bohrpfahlwand und eine Wasserhaltung mit aktiv bepumpten Tiefbrunnen.

Aufgrund der immensen Anzahl notwendiger Elemente für die Rückverankerung wurde eine zusätzliche Aussteifung eines Teils der Baugrube notwendig, da keine weiteren Anker in der "Anker-Verschneidung" eingesetzt werden konnten. Für die Absicherung und Überwachung dieses Bereichs wurden insgesamt neun Groundforce Hydraulikabstützungen vom Typ MP 500 in drei Lagen eingebaut. Dazu mussten jeweils drei 20 m lange MP 500 Steifen mit einem Betonkopfbalken an beiden Seiten verbunden und unter Vorspannung (2000kN) eingesetzt werden.

Alle verwendeten Hydraulikstützen verfügen über GPRS-gesteuerte Load Monitoring Systeme, die eine kontinuierliche Überwachung der auftretenden Lasten in Echtzeit bequem vom PC im Büro aus erlauben und so einen wichtigen Bestandteil der aufwendigen geotechnischen Messeinrichtung des Projekts bilden.

Für Groundforce ist das Bauvorhaben am Opernplatz bisher das größte Projekt in Deutschland. Eine besondere Herausforderung war dabei die schwierige Lage der Baustelle im Herzen Frankfurts. Vor allem die Lieferlogistik stand dabei vor besonderen Problemen, da praktisch nur 'just in time' geliefert werden konnte, weil keinerlei Möglichkeiten für eine Zwischenlagerung vorhanden waren.

Groundforce, Baustellen, Baustelleneinrichtung

Für die Absicherung und Überwachung eines Teilbereichs der Baugrube wurden insgesamt neun Groundforce Hydraulikabstützungen vom Typ MP 500 in drei Lagen eingebaut.

Die 20 m langen Aussteifungen mussten aufgrund ihrer Größe jeweils einzeln auf einem Tieflader zur Baustelle transportiert und dann direkt eingebaut werden. Der gesamte Einbauvorgang der Steifen verteilte sich auf einen Zeitraum vom November 2013 bis zum Mai 2014. Dabei musste jedes Zeitfenster für Transport, Entladung und Montage exakt geplant und nach Vorgabe ausgeführt werden.

Der Projektleiter der Arge Spezialtiefbau Opernplatz, Ralf Fath, beschreibt die Gründe für den Einsatz der Groundforce Hydraulikabstützungen ebenso kurz wie prägnant: "Wir waren ganz einfach begeistert vom einfachen Handling und der unkomplizierten Konstruktion des Systems. Alle technischen Anforderungen konnten damit sauber und problemlos erfüllt werden."

Groundforce Geschäftsführer Frank Witte unterstreicht die Bedeutung des Projektes auch für die langfristige Aufstellung des Unternehmens: "Wir freuen uns natürlich über unsere Beteiligung an einem derartig anspruchsvollen Großprojekt. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit einem namhaften Kunden wie der Arge Spezialtiefbau bei diesem Projekt bestätigt auch unsere langfristige Ausrichtung im Markt. Dies gilt insbesondere, weil unser Groundforce-Sicherungssystem in diesem Fall als Variante auch in die Ausschreibung des Planungsbüros IGG aufgenommen wurde.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=160&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel