Hydrema-Maschinen im Einsatz

Vielseitigkeit des Citybaggers überzeugt

Hydrema Bagger und Lader
Über die Vielseitigkeit der Hydrema-Bagger sind überzeugt (v. l.): Arnold Schuh (Regionalleiter Hydrema), Ludwig Rieder jun., Stefan Bindhammer (stolzer Baggerfahrer) und Hydrema Vertriebsleiter Martin Werthenbach. Foto: Hydrema

Bayerbach (ABZ). – Die Firma Ludwig Rieder GmbH & Co. KG aus Bayerbach, in der Nähe von Landshut, ist ein mittelständisches Unternehmen, das mittlerweile auf eine über hundertjährige Geschichte zurückblicken kann.

Seit der Firmengründung im Jahre 1880 wird der Familienbetrieb bereits seit fünf Generationen im Landkreis Landshut unter der Firmenbezeichnung Ludwig Rieder, Bayerbach, geführt. Im Jahr 2014 wurde die Einzelfirma zur GmbH & Co. KG mit den Geschäftsführern Ludwig Rieder sen., Ludwig Rieder jun. und Christian Rieder umgewandelt.

Durch ständige Marktbeobachtung und das Aufgreifen von Neuheiten und Innovationen überstand der Betrieb problemlos alle konjunkturellen Schwankungen und beschäftigt derzeit fast 125 Mitarbeiter in den Kernbereichen Heizung, Sanitär sowie Tiefbau, mit stark steigender Tendenz.

Soweit das Zitat aus der im Internet veröffentlichten Firmengeschichte. Es war Ludwig Rieder sen. der aufgrund der Marktbeobachtung den Produktwechsel für die im Tiefbau und der Kanalsanierung verwendeten Maschinen vorantrieb. Man war auf der Suche nach einem Kurzheck-Bagger und testete eine Maschine, von der man in den Medien sehr viel Gutes hören konnte. Nach Herstellerangaben ist der MX Citybagger so kompakt und kräftig, wie keine andere Maschine am Markt. Und genau das müssen die Maschinen für Rieders sein, denn die Baustellen sind in der Regel immer sehr beengt und die Schachtteile werden nicht zuletzt aufgrund der Wassermengen, die durchfließen müssen, immer schwerer. Und tatsächlich, der Test hat ergeben, dass der Hydrema Citybagger genau das Richtige ist für das breit aufgestellte Familienunternehmen.

Kompakte Maße

Welche Freude sein Sohn Ludwig mit den Maschinen im Tiefbau hat, konnte sein Vater Ludwig sen. zum Glück noch erleben. Seit seinem Tod im November 2020 betreiben die Söhne das Unternehmen zusammen. "Wir sind unter anderem für den Wasserzweckverband im Umkreis von etwa 100 km tätig und da gibt es oft Notfalleinsätze", erzählt Ludwig Rieder jun. und führt dabei weiter aus, mit welcher Freude er dann den Einsatz mit dem Bagger genießt. "Es ist wirklich ein Traum, in welche kompakten Lücken in der Stadt ich dann noch mit dem Bagger komme. Die Umstände, in denen wir oft die Reparaturarbeiten bei den Noteinsätzen durchführen müssen, sind nicht planbar, oder im Vorfeld einzurichten, so dass man oft jede freie Lücke nutzen muss, die sich bietet. Und da der MX nicht nur im Heckbereich, sondern auch vorne extrem kompakt ist und eine enorme Hubkraft dabei entwickelt, ist er genau die richtige Maschine für uns. Aus diesem Grunde haben wir jetzt auch einen weiteren Citybagger von Hydrema bestellt und erhalten."

Ideales Gesamtpaket

Auch Baggerfahrer Stefan Bindhammer, der jetzt das neue Modell erhalten hat, ein G-Modell mit Abgasstufe 5, hat schon gemerkt, dass es der kompakteste Bagger am Markt ist. Die Feinfühligkeit der Maschine und die Kraft sind für ihn sehr beeindruckend. Dabei gibt es noch den MX17G, den MX18G und ganz neu auf dem deutschen Markt, den MX20G mit gut 20 t Einsatzgewicht. Stefan Bindhammer kann nur erahnen, welche Kräfte diese Maschinen haben, jedoch ist der MX16G für Rieders das ideale Gesamtpaket. "Er ist flinker und schneller in den Bewegungen als der MX18 oder der MX20 und am Heck noch etwas kompakter als der MX17", bringt Ludwig Rieder es auf den Punkt.

Bruder Christian Rieder ist der Kaufmann und der Hüter der Zahlen. Deshalb prüft dieser vor jeder Anschaffung auch die Wirtschaftlichkeit der nötigen Maschinen. Überzeugen konnte hier der geringe Kraftstoffverbrauch des effizienten, aber doch sehr kräftigen Cummins-Motors (hier versorgen 175 PS die kräftigen 407 l/min leistenden Bosch-Rexroth Pumpen), ist vor-bildlich und hält jedem Vergleich stand. Auch ist die Einsatzdauer, die mit einem Hydrema gefahren werden kann, aufgrund der Kombination niedriger Verbrauch und großer Tank sehr groß, so dass man mit einer Tankfüllung sehr lange arbeiten kann.

Neben allen Fragen zu Heizung und Sanitär ist Rieder auch Fachpartner für Rohrleitungsbau, Hausentwässerung und Erdarbeiten in Bayerbach und Umgebung. Auch Überprüfungen und Sanierungen von Rohren und das Legen von Gebäudeanschlüssen gehört zu den Schwerpunkten des Familienbetriebes. Ob Kanalbau, Erd- und Brunnenarbeiten, das Ausheben eines Schwimmteiches, Geländemodellierungen oder die Notfall Reparaturarbeiten in der eng bebauten Stadt, immer ist der Einsatz von Spezialisten, mit dem notwendigen Know-how und einem modernen Maschinenpark gefordert. Durch die vielseitigen und leistungsstarken Bagger von Hydrema sind die Mitarbeiter auf alle Eventualitäten gut vorbereitet, ist sich der Hersteller sicher.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker..., Bundesweit  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., Meschede  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen