Anzeige

Hyundai

Raupenbagger präsentiert sich

Herzstück des Raupenbaggers HX900 L ist der umweltfreundliche wassergekühlte Stage IV-konforme Motor Scania DC16 084A mit 478 kW (641 PS).

Tessenderlo/Belgien (ABZ). – Hyundai hat kürzlich den HX-Maschinenpark um einen neuen Schwerbagger erweitert, den HX900 L. Diese 90-t-Maschine ersetzt das Modell R800LC-9. Konzipiert für die Anforderungen der europäischen Bau- und Steinbruchindustrie, wurde er entwickelt, um besonders große Produktivität zu gewährleisten. Die HX900 L ist die zweitgrößte Hyundai-Maschine, gleich hinter den gigantischen 120-t R1200-9. Herzstück des Raupenbaggers HX900 L ist der umweltfreundliche wassergekühlte StageIV-konforme Motor Scania DC16 084A mit 478 kW (641 PS). Das Modell HX900 L hat ein Betriebsgewicht von 88 800 kg und ist für den Umgang mit harten und abrasiven Materialien in anspruchsvollen Arbeitsumgebungen konzipiert und konstruiert. Seine robuste Bauweise eigne sich gut für Steinbruch- und Abbrucharbeiten sowie für anspruchsvolle Baustellen, auf denen ein leistungsfähiges "Arbeitspferd" benötigt wird, so der Hersteller. Dieses neueste HX-Modell kann mit einer Vielzahl von Zusatzgeräten und in verschiedenen Arbeitsmodi eingesetzt werden, um seine Fähigkeiten zu maximieren.

Der hochstabile Ausleger mit Tieflöffelstiel wurde nach strengen Tests hergestellt und bietet dem Fahrer eine verbesserte Stabilität bei Arbeiten mit hohen und schweren Lasten. Mit dem verstärkten Ausleger – und dem Verbau hochverschleißfester Passscheiben – biete der HX900 L zudem eine sehr gute Haltbarkeit, so Hyundai. Die Maschine wurde mit einer "kompletten Kettenführung" konzipiert und gefertigt. Da die Kippstrebe und die Walze beim Arbeiten in rauen Umgebungen geschützt sind, wird eine Ablösung der Kette verhindert, und die Belastbarkeit erhöht sich. Der X-förmige Unterwagen gibt Herstellerangaben zufolge max. Stärke, und die verstärkten Spoiler schützen die internen Funktionsteile der Maschine und verhindern Schäden, besonders bei der Arbeit in zerklüftetem Gelände. Der hochsteife Schwenkmotor hat eine strenge Nachgiebigkeitsprüfung bestanden.

Neueste Motorentechnologien, ein effizienteres vertikal gestapeltes Kühldesign, ein Doppelkühlsystem, das einen Kühler- und Ladeluftkühler-(CAC-)Lüfter mit einem umkehrbaren Ölkühlerlüfter kombiniert sowie ein innovatives Hydrauliksystem bei den Baggern der Hyundai HX-Serie tragen zu einer verbesserten Gesamtkraftstoffeffizienz von bis zu 9 % im Vergleich zu früheren Modellen bei.

Das 8-Zoll-Armaturenbrett mit hoher Auflösung und Touchscreen liefert Informationen zu verschiedenen Bedien- und Steuerfunktionen und erhöht so den Komfort für den Fahrer. Mit der haptischen Steuerung ist zudem eine intuitive Steuerung möglich. Das Audio-System hat eine integrierte Bluetooth-Freisprecheinrichtung und ein eingebautes Mikrofon, womit der Fahrer in der Kabine Anrufe entgegennehmen und tätigen kann.

Durch die neue Kabinenlagerung konnten Vibrationen und die Geräuschbelastung in der Kabine beträchtlich reduziert werden. Die neueste Klimaanlage ermöglicht es dem Fahrer außerdem, die gewünschte Temperatur über das AirMix-Kühl-/Heizsystem und den APTC (Automatic Positive Temperature Coefficient) mit höherer Kapazität einzustellen und den Luftstrom in der Kabine schnell zu regulieren. Ein luftgefederter Komfortsitz und ein Sonnendach (je nach Anwendung) bieten dem Fahrer ein noch komfortableres Arbeiten in seiner Maschine. Die ergonomisch gestalteten Joysticks reagieren sehr schnell und sorgen für eine leichte Manövrierfähigkeit, sodass der Fahrer bei längerer Arbeit weniger schnell ermüdet – insbesondere auf anspruchsvollen Baustellen.

Die vollständig zugängliche Motorhaube ist so konstruiert, dass genügend Platz für Wartungsarbeiten vorhanden ist und tägliche Kontrollen und Wartungsarbeiten einfach durchführbar sind. Wie die anderen Vertreter der HX-Baggerserie stattet Hyundai auch die Konfigurationen des Hyundai HX900 L mit seiner in der Branche führenden Standardgarantie von zwei Jahren oder 3000 Bh aus. Darüber hinaus bietet Hyundai auch fünf Jahre lang den kostenlosen Zugriff auf sein Fernwartungssystem Hi-Mate, das eine Vielzahl von Leistungen zur Fernwartung und Ferndiagnose bereitstellt. Hi-Mate sorgt für effizienteren Maschinenbetrieb. Nutzer können die Differenz zwischen den gesamten Motorbetriebsstunden und den tatsächlichen Arbeitszeiten überprüfen. Hi-Mate bietet Betriebsinformationen wie Betriebs-/Leerlaufstunden, Kraftstoffverbrauch und Rate.

Hyundai präsentiert sich auf der bauma im Freigelände FM, 812/A.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++129&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel