Anzeige

Icopal Venturatherm

Dächer zuverlässig und langfristig abdichten

Icopal Venturatherm mit neuer Füllstoff-Technologie verspricht pro Rolle eine Gewichtsersparnis von 6,5 kg.

Bamberg (ABZ). – Icopal macht das Dachabdichten nun sehr leicht, verspricht die BMI Flachdach GmbH aus Bamberg. Durch eine neuartige Füllstofftechnologie aus Blähglasgranulat stehen dem Handwerk fünf Leichtgewichte für große Aufgaben zur Verfügung. Dazu zählt auch die Oberlagsbahn Icopal Venturatherm: Pro Rolle spart sie 6,5 kg Gewicht ein.

Das spezielle Granulat ist zu 100 % mineralischen Ursprungs und wird aus Recyclingglas hergestellt. Es dämmt nicht nur Wärme, sondern auch Schall, erläutert BMI. Zudem sei der neuartige Füllstoff dauerhaft formstabil, feuerbeständig, chemisch resistent und sorge für noch schnelleres, effizienteres und leichteres Abdichten als bisher. Die Oberlagsbahn Venturatherm bietet nach Angaben des Herstellers folgende Vorteile: eine FireSmart-Ausrüstung, Power-Therm-Streifen, rote Syntan-Beschichtung sowie Sicherheitsnaht und T-Cut, einen bestreuungsfreien Querstoß und eine lichtgraue Bestreuung.

Nach Landesbauordnung (LBO) müssen Dachaufbauten beständig gegen Flugfeuer und strahlende Wärme sein. Venturatherm ist daher mit der vorbeugenden FireSmart-Brandschutz-Technologie ausgestattet. Hitzebeständig sind auch die profilförmigen Power-Therm-Streifen. Sie sind im Abstand von 1 cm angebracht und bestehen aus Elastomer-modifiziertem Bitumen mit großer Klebkraft. Zusätzlich sorgen sie für eine höhere Windsogfestigkeit des gesamten Dachschichtenpaketes, erläutert der Hersteller. Die Syntan-Beschichtung sei wasserabweisend, hitzebeständig, verbinde sich nicht mit dem Untergrund und sorge für eine langfristig wirksame Trenn- und Ausgleichsschicht. Zudem verhindere sie Blasenbildung. Der Sicherheitsnahtstreifen auf der Bahn-Oberseite ist mit dem gleichen verlegefreundlichen Spezialbitumen belegt wie die Unterseite. Cut-Lines, also Längsschnitte im Millimeterabstand und parallel zum Rand in der Nahtfolie laufend, stellen den einheitlichen Nahtverbund sicher. Ebenso praktisch sei der T-Cut: ein werkseitig gelieferter Eckschnitt, der vor Kapillarbildung schützt und das manuelle Anfertigen eines Schrägschnittes ersetzt.

Der 10 cm breite und bestreuungsfreie Querstoß markiert den vorgeschriebenen Stoßbereich der Oberlage und sorgt für ein sicheres Verschweißen der Kopfstöße mit optischer Kontrolle. BMI empfiehlt Venturatherm als einlagige Sanierungsbahn ab einer Dachneigung von 2 %. Sie eigne sich besonders für hohe Beanspruchungen, wie etwa die Verlegung auf biegeweichen und schwingungsanfälligen Dachkonstruktionen aber auch für die Instandsetzung von Bitumenabdichtungen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel