Anzeige

IHM 2019

Digitalisierung gestalten

München (ABZ). – Nach einer 6-monatigen "Verprobungsphase" startet offiziell am 13. März auf der Internationalen Handwerksmesse in München die Wissens- und Serviceplattform www.digitalisierung-praktisch-gestalten.de. Themenkern – und zugleich zentrales Alleinstellungsmerkmal – des Angebotsportfolios sind folgende fünf Handlungsfelder im Kontext der operativen Digitalisierung: Produktivität, Arbeitskultur, Kunden, Strategie und Geschäftsmodell. Diese ziehen sich wie ein roter Faden durch alle Services und Angebote. Immer mehr Entscheiderinnen und Entscheider in Handwerksunternehmen werden sich der Relevanz der Digitalisierung bewusst. Es geht somit nicht mehr um das "Ob", sondern vielmehr um das "Wie". "Benötigt wird daher konkrete Hilfestellung bei der Umsetzung", so der Kopf hinter der Plattform, Andreas R. Fischer. Und genau deshalb ist das Motto "Digitalisierung praktisch gestalten" auch Programm. Der Mix aus frei verfügbarem, praxisorientiertem Digitalisierungswissen, einem bereits 1000-fach erprobten Reifegradcheck, Intensiv-Workshops, Webinaren, Online-Kursen, Einzelberatung, einer geschlossenen Anwender-Community und einem stetig wachsenden Kompetenzpartner-Netzwerk ist bis dato einmalig.

Die Internationale Handwerksmesse (IHM) in München bietet seinen Fachbesuchern mit dem Forum Digitalisierung praktisch gestalten in Halle C2/Stand 446 eine Anlaufstelle für die Vermittlung von Umsetzungs- und Lösungskompetenz rund um das Thema Digitalisierung. Dieses Forum ist ein Veranstaltungsformat, das "anderen" Regeln und Mechanismen folgt. Es ist für Entscheider aus Handwerksunternehmen digitaler Hotspot, Bühne und Anlaufstelle zugleich. Man trifft hier Berater, um mit ihnen auf Augenhöhe über die eigenen digitalen Anforderungen zu diskutieren. Es ist kein Problem, gemeinsam mit Ausstellern, wie z. B. Meisterlabs, IN-Software, Milwaukee, d.velop und weiteren, "tief" in die neuesten digitalen Anwendungen einzutauchen. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, einen Blick über den eigenen Tellerrand in Richtung digitale Innovation – vom digitalen Bestandsmanagement bis hin zur cloudgesteuerten Oberfräse – zu werfen. Zusätzlich bietet das Forum mit dem Digital Treff Handwerk ein abwechslungsreiches und vor allem themenscharfes Vortragsprogramm. Titel der Impulsvorträge und Praxisgespräche sind z. B. "Digitalisierung ohne die Cloud ist genauso wie Autofahren ohne Räder" oder "Wir bauen uns ein digitales Handwerksunternehmen". Der auf der Forumsfläche integrierte Digital Campus ermöglicht den Fachbesuchern, in einstündigen Kompakt-Workshops in digitale Detailthemen einzusteigen. Ein weiteres Highlight auf dem Forum Digitalisierung praktisch gestalten ist die Präsentation der TechMap Handwerk. Sie soll helfen, sich besser im digitalen Technologiedschungel zurechtzufinden. Die Map beleuchtet in zehn Kategorien u. a. praxistaugliche Business-Apps, Cloud-Dienstleistungen, Web-Services etc.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=335++624&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 09/2019.

Anzeige

Weitere Artikel