Anzeige

Im Premierenfieber

Vielfältige gestalterische und konstruktive Holzbaulösungen

Egger, Baustoffe, Holz, BAU München

Neben der Kollektion Egger Laminatfußboden 2015-2017 und Cork+ zeigt der Bereich Fußboden seine neue Produktgattung: Egger Design+ Flooring.

St. Johann in Tirol/Österreich (ABZ). – Vom 16. bis 21. Januar 2016 stellt Egger auf der Weltleitmesse Bau in München in Halle B5, Stand 339 sein breites Produktportfolio als Komplettanbieter für Holzwerkstoffe aus. Unter dem selbstgewählten Motto "Premierenfieber" verspricht das Unternehmen zahlreiche Innovationen sowie inspirierende Neuheiten aus den drei Unternehmensbereichen Möbel und Innenausbau, Fußboden und Holzbau. Der Höhepunkt des Auftritts wird die Markteinführung der Egger Kollektion Dekorativ sein.

Auf rund 400 m² wird Egger alle drei Bereiche der Unternehmensgruppe vereinen. "Neben unserer neuen Fußbodenkategorie "Design+ Flooring" und zukunftsweisenden Lösungen für den Holzbau präsentieren wir auf der Bau 2017 erstmals offiziell unsere neue Egger Kollektion Dekorativ für Handel, Handwerk und Architektur", sagt Ulrich Bühler, Leiter Vertrieb und Marketing der Egger Gruppe. Mit seiner neuen Kollektion für den Möbel und Innenausbau antwortet der Holzwerkstoffhersteller auf schnelllebige Trends, die zunehmende Sortimentskomplexität und die immer kürzer werdende Lebensdauer von Produkten.

Die neue Fußbodenkategorie punktet überall dort, wo ein Bodenbelag viel aushalten muss und dennoch optisch ansprechend sein soll. Mit einer Materialstärke von nur 5 mm, authentischen Dekoren, hoher Widerstandsfähigkeit und seinem SelfRepair-Effekt ist der Fußboden besonders für den gewerblich-öffentlichen Einsatz geeignet. Die auf Holz basierende, extrem dichte Trägerplatte verspricht hohe Formstabilität. Selbst Temperaturschwankungen können dem Boden nichts anhaben. "Design+ Flooring ist für Feuchträume, Boutiquen und Geschäfte, Büros und Arbeitsräume, Hotels, Bars und Restaurants sowie Galerien, Arztpraxen und Apotheken die perfekte Fußbodenlösung. Auf der Bau in München zeigen wir dem Messepublikum, wie vielfältig einsetzbar unser natürlicher und PVC-freier Designboden ist", sagt Michael Gerbl, Leitung Marketing und Produktmanagement Egger Retail Products.

Der Bereich Egger Bauprodukte präsentiert auf der Messe zukunftsweisende Lösungen für den Holzbau. Eine der Neuheiten, die in München präsentiert wird, ist die Egger Thermodiele: eine thermobehandelte Terrassendiele aus heimischer Kiefer. Für die Thermobehandlung werden keine Chemikalien, sondern nur Wärme, Dampf und Wasser verwendet. "So verringert sich die Anfälligkeit für Insekten und Pilze deutlich und die Lebensdauer der Dielen verlängert sich auf 15 bis 25 Jahre", erklärt Carsten Ritterbach, Leitung Vertrieb und Marketing Egger Building Products.

Gemeinsam mit der Messe München ist der Holzwerkstoffhersteller auch im Jahr 2017 maßgeblich an der Planung des Forums A4 beteiligt. Das zur Gestaltung eingesetzte Material stammt dabei vorwiegend aus der neuen Egger Kollektion Dekorativ. Carsten Ritterbach, Leitung Vertrieb und Marketing Egger Building Products, referiert am Dienstag, 17. Januar 2017, um 12 Uhr, in der Reihe "Mit System: modular – bezahlbar – effizient". In seinem Vortrag "Modularer Holzbau – Herausforderung und Chance der Holzwirtschaft" spricht er über die zukunftsweisenden Möglichkeiten des modularen Holzbaus am Beispiel des Egger Konzepthauses. Michaela Gimpl, Design- und Dekormanagement der Egger Gruppe, referiert am Freitag, den 20. Januar 2017, um 11 Uhr in der Reihe "Katalysatoren: Impulse im öffentlichen Raum" über "Die Echtheit des Imitats".

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187++250++128&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 02/2017.

Anzeige

Weitere Artikel