Anzeige

Image aufpoliert

Neue Ideen mit Kalksandstein präsentiert

Architektur, Fassade, Baustoffe, Kalksandstein

"#1" ist die erste Kalksandstein-Idee von unendlich vielen weiteren möglichen.

Durmersheim (ABZ). – Kalk, Sand, Stein gepresst, zu einer Mauer oder zu einem Haus aufgeschichtet – auf eine über 150-jährige Geschichte kann Kalksandstein zurückblicken. Diesen Ruf nahm Ulrich Melzer, Geschäftsführer der Heidelberger Kalksandstein GmbH, zum Anlass und überlegte, wie er dem Baustoff über sein staubiges Image hinweg helfen könne: "Kalksandstein ist sexy. Es weiß nur keiner. Unsere Idee ist, nicht nur eine einzige Idee zu haben, sondern Kalksandstein für unzählige Gestaltungsmöglichkeiten zu öffnen. Jetzt ist es an Architekten oder Bauherren, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen", sagt Melzer. "Wir stehen den Architekten und Planern dabei als technischer Berater zur Seite, der diese Ideen auch umsetzen kann."

Kalksandstein mit außergewöhnlichen Oberflächen oder kombiniert mit Holz, Keramik oder Metall – auf der zweitägigen Messe "Architect@Work", die vom 10. bis 11. Mai in der Schweizer Metropole Zürich stattfand, hatten Architekten, Ingenieure und Einrichter die Möglichkeit, sich von ersten neuartigen Wandgestaltungen in und mit Kalksandstein zu informieren. Der erste der neuen Art heißt #1. Es ist ein Kalksandstein mit einer einzigartigen Rillenstruktur. #1 sorgt als Gestaltungselement im Sichtmauerwerk für ein ganz neues Gesicht, das bereits diesen Sommer im Sportpark Bünzmatt im Schweizerischen Wohlen erstmals verbaut wird und der neuen Eishalle dort ihren zusätzlichen Reiz verleiht.

#1 geht auf eine Idee der phalt Architekten AG in Zürich zurück, die, inspiriert von Bauwerken aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, nach neuen Gestaltungsformen mit Kalksandstein geforscht hatte. Bei der Hunziker Kalksandstein AG, der Schweizer Tochter von Heidelberger Kalksandstein, erarbeiteten dann Planer und Hersteller gemeinsam eine technische Lösung zur Umsetzung des neuen Kalksandstein-Konzepts. Die Ursprungsidee wurde bis zur Produktionsreife 2016 entwickelt. Kurze Zeit später folgte die Geburt des neuen Rillen-Kalksandsteins #1. "Es ist an der Zeit, Kalksandstein ein neues Image zu verleihen und sein gestalterisches Potenzial zu nutzen", sagt Melzer.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel