Anzeige

Immer mehr Anwender setzen auf das „System Funke“

Ausgewählte Bausteine eines kompletten Systems mit leistungsstarken Lösungen für den Tiefbau erwartete die Besucher auf dem Messestand von Funke.

Nürnberg (ABZ). - Laut einem Bericht der NürnbergMesse GmbH kamen erstmals über 70 000 Fachbesucher auf die 23. GaLaBau nach Nürnberg, um sich über Produkte und Trends für das Planen, Bauen und Pflegen mit Grün zu informieren. Für Jörg Borgmann, Vertriebsleiter Geschäftsbereich Tiefbau, und Frank Horstmann, Leiter Anwendungstechnik, Geschäftsbereich Tiefbau, beide Funke Kunststoffe GmbH, hat sich der positive Gesamteindruck auch auf dem Messestand des münsterländischen Unternehmens wiedergespiegelt. Neben GaLaBau-Spezialprodukten aus den Bereichen Bodenbefestigung, Regenwasserbewirtschaftung und Baumpflege standen nach Aussagen von Borgmann und Horstmann auch Produkte aus dem Tiefbaubereich im Fokus der in- und ausländischen Messebesucher. Hier waren es insbesondere die vielfältigen Lösungen für Hausanschlüsse und Rohrverbindungen, welche Landschaftsgärtner, Baustoffhändler, Landschaftsarchitekten und kommunale Auftraggeber gleichermaßen interessierten. „Wir bieten moderne und nachhaltige Komplettlösungen vom Haus bis zum Sammler und die Vorteile dieses Systemgedankens haben die Anwender erkannt“ – das hat Vertriebsleiter Borgmann aus den vielen Gesprächen auf dem Funke-Messestand mitgenommen. Wer professionelle Belüftungs- und Bewässerungssysteme für Bäume, die Golpla Rasenplatte, die D-Rainclean Sickermulde oder das Innolet-System einsetzt, interessiert sich auch für Produkte wie den Funke BI-Adapter, den uniTec-Anschluss oder die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der VPC-Rohrkupplung und das umfassende Funke-Sortiment rund um die Hausanschlusstechnik.

Planen, Bauen und Pflegen mit Grün – entsprechend des Messemottos bildeten die bewährten Funke Baumwurzelbelüfter und Funke Baumbewässerungswinkel sowie der Funke Gießring   einen besonderen Anziehungspunkt auf dem Funke-Messestand. Vor allem der Einsatz der Produkte in Kombination mit dem neu entwickelten D-Raintank 3000 – es handelt sich um ein weiteres zukunftsweisendes Produkt für den ökologisch sinnvollen Umgang mit Regenwasser, das nach dem fachgerechten Einbau Niederschlagswasser speichern und sukzessive dreidimensional an das umliegende Erdreich abgeben kann – weckte das Interesse der Fachwelt. „Während die für die Baumpflege entwickelten Spezialprodukte durch ihren Einsatz bereits zu einer deutlichen Verbesserung von Baum-Standorten beitragen, ergibt sich durch ihre gemeinsame Verwendung ein regelrechtes Rundum-sorglos-Paket“, stellt Horstmann fest – „insbesondere dann, wenn sie an einem Standort mit dem D-Raintank 3000 kombiniert werden.“ Auf diese Weise lassen sich Baum-Standorte nun optimal gestalten: Und das sowohl hinsichtlich der Versorgung mit Wasser, Luft und Nährstoffen, als auch mit Blick auf einen sicheren und gut durchdringbaren Wurzelbereich. Die grauen Elemente des D-Raintank 3000 verfügen über die Abmessungen L?x?B?x?H 600 x 600 x 600 mm. „Die hohe Tragfähigkeit wird durch die statisch optimierte Konstruktion und den Einsatz des widerstandsfähigen Kunststoffes PVC-U mit einem E-Modul größer 3000 N/mm² sichergestellt“, so Horstmann weiter. Die Konstruktion sorgt für eine optimale Kraftübertragung ins umliegende Erdreich. Erwähnenswert findet der Leiter Anwendungstechnik auch die Tatsache, dass die Speicherfähigkeit des Systems D-Raintank 3000 bei 97?% liegt, während eine übliche Kies- oder Schotterrigole nur ungefähr 30?% bis 35?% erreicht.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=317&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel