Anzeige

In Abstimmung mit Denkmalschutz

Fassaden für Parkhaus entwickelt

Röben, Fassadengestaltung, Klinker, Mauerwerksbau

Die Verblendfassade wird von großzügigen Belichtungs- und Belüftungsöffnungen unterbrochen.

Hildesheim (ABZ). - Autofahrer, die das Parkhaus des St. Bernward Krankenhauses Hildesheim suchen, müssen schon zweimal hinschauen. Denn die "Parkpalette Süd" Am Werkhof ist ein echtes Schmuckstück. Die Fassade des fünfgeschossigen Gebäudes grenzt an die historische Neustadt, deshalb wurde die Fassadengestaltung in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz entwickelt. Dabei fiel die Entscheidung für dieses Objekt auf den Röben Handstrich-Verblender Wiesmoor erd-bunt. Sein warmer, gelb-brauner Farbton mit dem Naturstein harmoniert optimal mit der nahen romanischen Kirche St. Godehard aus dem 12. Jahrhundert. Die Verblendfassade wird von großzügigen Belichtungs- und Belüftungsöffnungen unterbrochen. Diese wurden mit reliefartigen, halbtransparenten Stahlblechmodulen versehen. So fügt sich das Gebäude harmonisch in die umgebende Bebauung ein und hat mit einem Parkhaus so gar nichts gemein.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=53++365++334&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 50/2015.

Anzeige

Weitere Artikel