In Deutschland

Rekordinteresse an polnischen Fenstern

Warschau/Polen (ABZ). – Gemäß der Studie der Marktforschungsagentur CAB "Fenstermarkt in Polen 2015. Prognose 2016–2017" wurden im Jahr 2015 fast 2 Mio. Fenster mit einem Gesamtwert von 400 Mio. Euro aus Polen nach Deutschland exportiert. Die deutschen Vertreiber arbeiten immer lieber mit den polnischen Fensterherstellern zusammen. Allein im Jahr 2015 verkauften sie um über 8 % mehr Fenster aus Polen als im Jahr 2014.

Im Vergleich mit 2008 ist der Import aus Polen sogar 3,5-fach gestiegen. Die polnischen Vertreiber arbeiten dagegen seit Jahren eng mit den deutschen Herstellern von Stahltüren zusammen. Im Jahr 2015 wurden in Polen Fenster und Türen aus Deutschland für 50 Mio. Euro abgesetzt, darunter Stahltüren für 35 Mio. Euro. Sehr populär sind auf dem polnischen Markt auch die in Deutschland gefertigten Tore.

Die deutschen und polnischen Hersteller sind auch auf anderen Märkten aktiv. Im Jahr 2015 wurden aus beiden Ländern Fenster und Türen für ca. 1,55 Mrd. Euro exportiert, was bedeutet, dass Deutschland und Polen führende Exporteure unter den EU-Ländern sind. Aus Polen werden v. a. Kunststofffenster und Holzfenster (darunter Dachfenster) ausgeführt und aus Deutschland Türen und Fenster aus Stahl, Kunststofffenster sowie Türen und Fenster aus Aluminium.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Hilfsreferentin/Hilfsreferenten (w/m/d) in der..., Garmisch-Partenkirchen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen