Anzeige

Individuell konfigurierbar und Stufe 5-konform

Neue Kompaktradlader-Serie entwickelt

Der G4500 ist auch mit gefüllter Schaufel schnell und wendig unterwegs.

Baienfurt (ABZ). – Leistungsstark, kompakt und wendig sind die Radlader von Giant in vielen Branchen als flexible Helfer auf den Baustellen bekannt. Nun hat Kiesel-Partner Tobroco-Giant mit dem G4500 eine neue Serie von Kompaktradladern entwickelt, die laut Hersteller nicht nur diese Vorgabe erfüllt, sondern mit Stufe-5-Motoren auch besonders wirtschaftlich läuft und zusätzlich noch individuell konfigurierbar ist. Auf den Baustellen im Tief-, Straßen- und Garten- und Landschaftsbau hat ein kompakter Radlader vor allem die folgenden Aufgaben: Er muss Material be- und entladen, als Zubringer innerhalb der Baustelle fungieren und in oft beengten Räumen Lasten heben und verfahren. Der Kompakte stellt zudem das Material bei und fungiert als starker Unterstützer beim Wegebau und beim Pflastern – kurz: Er ist als vielseitiger, leistungsstarker Helfer dauerhaft im Einsatz und vermeidet Handarbeit. Die Maschine kann durch das geringe Gewicht auch flexibel auf dem Lkw zu den Baustellen transportiert werden, was den wechselnden Einsatz erleichtert. Für die unterschiedlichen Anforderungen im Garten- und Landschaftsbau sei er bestens gerüstet, da er durch die Verwendung von qualitativ hochwertigen, ausgiebig getesteten Komponenten für langjährigen Einsatz ausgestattet ist, so der Hersteller. Diese Bauteile werden von renommierten Lieferanten bezogen, wie bspw. die Motoren von Kubota oder die Steuerung von Bosch Rexroth. "Diese Maschinen überzeugen wirklich durch ihre robuste Bauweise und die hochwertigen Komponenten", erklärt Pascal Reichert, Produktmanager Kompaktmaschinen bei Kiesel.

Das Grundmodell des neuen G4500 hat bei einem Gewicht von 4200 kg eine Hubhöhe von 3,52 m und eine Kipplast von 3,4 t. Es ist auch in den Ausführungen G4500 X-tra mit einer Kipplast von 4,75 t und als Teleausführung mit einer Hubhöhe von 4,35 m erhältlich und darüber hinaus weiter konfigurierbar. So können durch zusätzliche Heckgewichte bspw. noch höhere Kipplasten erreicht werden. Ebenfalls kann der Kunde zwischen den unterschiedlichen Antrieben mit 50, 66 und 74 PS wählen. "Das ist ein großer Vorteil: Mit dieser neuen Modell-Serie von Tobroco können wir ganz spezifisch auf die Anforderungen unserer Kunden eingehen und immer gemeinsam die genau passende Maschine konfigurieren. Das geht von der Low-Spec-Maschine, die bspw. für Mietparks verwendet wird, bis hinauf zur High-Spec-Auführung", erläutert Gerd Ettwig, Vertriebsleiter Kompaktmaschinen bei Kiesel.

Wie die anderen Giant-Modelle weist auch die G4500-Serie eine sehr große Kipplast im Verhältnis zum Eigengewicht aus und ist damit zum Heben und Verfahren großer Lasten geeignet. Der hydrostatische Vier-Rad-Antrieb sorgt für eine hohe Traktionskraft und Beschleunigung und verfügt über eine automatische Steuerung. Beide 16-t-Achsen haben eine elektrisch einschaltbare 100-%-Sperre. Zudem verleiht das Knick- und Pendelsystem Herstellerangaben zufolge den Maschinen ein besondere Manövrierbarkeit und Stabilität, die dem Maschinenführer im unebenen Gelände besonders zugute kommt.

Die Motoren sind CAN-BUS-gesteuert. Der doppeltwirkende dritte Hydraulikkreislauf sorge für eine sehr feinfühlige und schnell ansprechende Bedienung. Auch sonst komme für den Maschinenführer der Komfort nicht zu kurz: Der verstellbare Sitz ist luftgefedert und verfügt über Armlehne und eine verlängerte Rückenlehne, sodass Rückenschmerzen am Ende eines langen Arbeitstages vermieden werden. Die neue Serie ist für die Baubranche in Deutschland seit Herbst 2018 exklusiv über Kiesel erhältlich.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++171&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel