Individuelle und ganzheitliche Lösungen

Für jeden Einsatz richtig gewappnet

Abbruch
Das familiengeführte Unternehmen Prangenberg & Zaum aus Düsseldorf setzt im Rückbau überwiegend Hitachi-Bagger ein, wie hier den ZX870-5 bei einem Abbruch in Essen.

Baienfort (ABZ). – Der Baumaschinenhändlerund Systempartner Kieselhat laut eigenen Angaben für alle individuellen Anforderungen die passenden ganzheitlichen Lösungen im Angebot – dazu zählen u. a. Maschinenfür Abbruch-Einsätze. Schnelle und präzise Bewegungensind beim Rückbau besonders wichtig: Der Maschinenführer muss darauf achten, dass kein abgebautes Material unkon-trolliert abstürzt, Menschen verletzt oder Beschädigungen anrichtet. Für Rückbauten aller Größenordnungen ebenso wie für Teil- oder Innenabbrüche hat Kiesel Maschinen von Hitachi, der hauseigenen Marke KTAG und auch von Tobroco-Giant im Sortiment.

Bei einer herausfordernden Rückbau-Baustelle konnte der ZX135US-6 sein Können unter Beweis stellen: Bei einem Schulgebäude in Gaggenau hat die Westermann Abbruch und Erdbau GmbH aus Kuppenheim im laufenden Betrieb einen kompletten Gebäudeflügel abgebrochen und entsorgt. Die Schwierigkeit bestand darin, dass innerhalb der Absperrungen sehr wenig Platz für die Maschinen und Containermulden vorhanden war – das ideale Einsatzgebiet für die Kurzheckmaschine. Zudem sollte der ganze Abbruch so geräuschlos wie möglich vonstatten gehen, um den Unterricht in der Schule nicht mehr als notwendig zu stören.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Maschinist - Baggerfahrer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Servicetechniker / Mechatroniker / Mechaniker..., Magdeburg  ansehen
Minijobber als Tankwagenfahrer (m/w/d), Frickenhausen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Abbruch
Hitachi-Maschinen aller Tonnage-Klassen bewähren sich beim Abbruch. Hier ein ZX490 der Firma Oettinger aus Malsch in der Innenstadt von Karlsruhe.

Der neue Hitachi wurde u. a. dazu genutzt, die Holzkonstruktionen vom Gebäude herunterzunehmen und zu zerlegen. Weil er das Abbruch-Material schnell und effizient sortierte, zeigte sich Marc Westermann höchst zufrieden: "Die Maschinen der Marke Hitachi sind einfach ausgereift. Der ZX135-6 war sehr flott im Abbruch, der Sortiergreifer ist dadurch, dass sehr schnelle Bewegungen möglich sind, äußerst effizient. So haben wir den Zeitplan problemlos eingehalten."

Mit einer noch kleineren Maschine ging man beim Innenabbruch eines zehnstöckigen Postgebäudes in Hamburg ans Werk, den die Firma Hagedorn durchführte: Zwei Skidsteers des Kiesel-Partners Tobroco-Giant wurden auf zehn Etagen mit je 3000 m² eingesetzt, um die Leichtbauwände sowie die dazu gehörende Metall-Aufständerung der Wände auszubauen, zu verpacken und über die Aufzüge aus dem Haus zu schaffen. Dabei teilten sich die beiden Skids die Arbeit: Während der eine mit dem Greifer zügig die Wände zerlegte, schaffte der andere das bereits ausgebaute Material zu den Aufzügen. Auf diese Weise wird nach Auskunft von Manfred Lückemeyer, Polier des Abbruchsspezialisten Hagedorn aus Gütersloh, sehr viel Handarbeit ersetzt: Anstelle der Arbeit mit Hammer, Fuchsschwanz und Nageleisen, die bisher von etwa sechs Mitarbeitern gemacht werden musste, genügt heute ein Skidsteer mit einem Maschinenführer, sodass die anderen Mitarbeiter beim Einpacken und Wegschaffen des Materials eingesetzt werden können – ein Zeitvorteil, der sich deutlich bemerkbar mache.

Abbruch
Der Hitachi ZX135US-6 bewährte sich mit dem Kurzheck auf der engen Baustelle beim Teilabbruch. Fotos: Hitachi/Kiesel

Immer häufiger müssen auch sehr große Rückbauten in äußerst beengtem und sensiblem Raum durchgeführt werden, wie dies in Innenstädten der Fall ist, dafür sei der Kiesel Multi Carrier (KMC) die passende Lösung, da er aufgrund des schnellen Ausleger- und Anbaugerätewechsel überall da eine ganze Baustelle alleine bearbeiten kann, wo auch eine zweite Maschine keinen Platz hätte. Die Indurec GmbH nutzte einen KMC600-6BTV, um in der Heidelberger Innenstadt das alte Harmonie-Lux-Kino abzubrechen.

Im sensiblen Umfeld mit denkmalgeschützten Häusern musste der KMC alle Aufgaben bewältigen: Weit ins Gebäude reinreichen, abbrechen, pulverisieren und Gebäudeteile zur Seite räumen. Für Thomas Lück, Geschäftsführer der InduRec GmbH aus Weinheim, war hier weniger die Arbeitshöhe, sondern mehr die Reichweite der Maschine entscheidend: Sie musste bis hin zum Innenhof des Gebäudes abbrechen können, da das Gebäude unterkellert und damit mit Maschinen nicht befahrbar war. Lück in der Rückschau: "Diese Maschine überzeugte uns im Auswahlprozess in Bezug auf die Abbruch- und Longfront-Technologie." Mit eine Rolle bei der Entscheidung für den KMC600 spielten natürlich die Arbeitshöhe von bis zu 26 m sowie die Möglichkeit, Anbaugeräte mit einem Gesamtanbaugewicht von effektiv 4 t nutzen zu können.

Zahlreiche Kunden von Kiesel nutzen zum Abbruch von Wohngebäuden, Industriebauten und Brücken aller Art Hitachi-Bagger, die mit Abbruchscheren, Sortiergreifern, Hydraulikhämmern und Pulverisierern eingesetzt werden. Durch die robuste Bauweise der Raupenbagger, die Verstärkungen an den am meisten beanspruchten Teilen aufweisen, sind die Hitachi-Bagger jeder Tonnage-Klasse dem anspruchsvollen Umfeld im Abbruch gewachsen. Die besonders feinfühlige Hitachi-Hydraulik sorgt für präzises und hocheffizientes Arbeiten.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen