Industrial Building 2018

Neues Format in Messefamilie

InfraTech
Die "Industrial Building" ist als neuer Branchentreff für den Industrie- und Gewerbebau konzipiert. Foto: Messe Essen

Essen (ABZ). – Die Messe, die vom 10. bis 12. Januar 2018 in der Messe Essen stattfindet, soll erstmals eine "bautechnische Lücke" in Messedeutschland besetzen. Das neue Messeformat wird Informationen für Generalunternehmer, Architekten, Bauträger, Fachplaner, Investoren und Bauherren vereinen und richtet sich somit an Baufachleute, die sich mit der Planung, Errichtung und dem Betrieb von Gewerbeimmobilien bis hin zu ganzen Industriestandorten beschäftigen. Nach Angaben der Messe Essen bündelt die "Industrial Building" industriebaurelevante Produkte und Lösungen in einer Veranstaltung und soll im Verbund mit drei weiteren Baufachmessen sowie ergänzenden Architektur- und Ingenieurkongressen einen Mehrwert bieten.Schwerpunkte bilden dabei u. a. innovative Lösungen der energieeffizienten Gebäudehülle von Nichtwohngebäuden sowie ganzheitliche Systemlösungen zur Wärme- und Energieversorgung. Die ebenfalls neue "Construct IT" (eine Mes-se für die Digitalisierung im Bauwe-sen), die etablierten Messen "InfraTech" (Straßen- und Tiefbau) und "acqua alta" (Hochwasserschutz) sowie Vortragsveranstaltungen sollen einen Messe-Vierklang für Bauexperten ergeben.Der Messestandort Essen liege im Marktumfeld des Ballungsraums Ruhrgebiet und verfüge über ein enormes Potenzial: 35,7 Mrd. Euro betrage das Marktvolumen des deutschen Industrie- und Gewerbebaus. Allein seit dem Jahr 2008 sei der Markt um 2 Mrd. Euro gewachsen. Mit mehr als 5 Mrd. Euro zäh-le Nordrhein-Westfalen zu den umsatzstärksten Bundesländern im Bereich des Wirtschaftsbaus. Umso wichtiger sei es dem Messeveranstalter, hier eine neue Kommunikationsplattform für die Entscheider im Industrie- und Gewerbebau zu schaffen. Industriebaurelevante Lösungen und Produkte wie System- und Modulbauteile, Dämmstoffe, Industrieböden, technischer Brandschutz, Beleuchtungssysteme, Lüftungs- und Heizsysteme für Hallen, Wärmerückgewinnung und Facility-Management gehören daher zu den gesetzten Themenfeldern. Erwartet werden rd. 50 Aussteller auf einer Fläche von 2000 m², die auf die Bedürfnisse von professionellen Baufachleuten zugeschnittene, innovative und effektive Bauprodukte und -lösungen präsentieren. Parallel zu den vier Baufachmessen soll die Messe Essen zur Bühne für den 9. Internationalen Architektur-Kongress werden.Am 10. Januar 2018 veranstaltet die Wirtschaftsvereinigung Stahl in Kooperation mit der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen und dem Industrieverband Feuerverzinken diese Informationsplattform. Mit durchschnittlich rd. 1000 Teilnehmern zählt der Kongress zu den bedeutendsten Architekturveranstaltungen in Europa. Mehr Informationen im Internet unter www.industrial-building.de, www.construct-it-essen.de, www.infratech.de und www.acqua-alta.de.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Teamleitung untere Bauaufsicht, Elmshorn  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Elmshorn  ansehen
Leitung (w/m/d) des Fachdienstes..., Ratzeburg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen