Anzeige

Informationsmanagement

Rechnungen können digital gekürzt werden

Jürgen Zanner leitet die Finanzbuchhaltung bei Franz Kassecker.

Waldsassen (ABZ). – Die Franz Kassecker GmbH aus Waldsassen in Bayern setzt seit Kurzem die digitale Bauakte und digitale Rechnungseingangsbearbeitung des Softwarespezialisten smartPS aus Langenhagen ein.

Die Franz Kassecker GmbH arbeitet überregional an Projekten im Hoch- und Industriebau, Tief- und Rohrleitungsbau, Bahn- und Ingenieurbau, Stahl- und Metallbau sowie in der Projektentwicklung. Im Jahr 2019 betrug der Umsatz des Unternehmens mehr als 100 Millionen Euro.

Für die Franz Kassecker GmbH entstand eine umfangreiche Informationsmanagement-Lösung, erläutert smart PS. Die digitale Bauakte sei individuell auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kassecker-Belegschaft zugeschnitten worden. Ein ausgeklügelter Stammdaten-Workflow halte die Adressdaten für jedes Projekt aktuell und stelle diese auf einer Informationsseite dar. So sei ein schneller Anruf oder Mailversand möglich. Mit Informationen über nicht im Fachverfahren BRZ verbuchte Rechnungen würden Controller den Überblick über den genauen Stand des Budgets behalten.

"smartPS hat die Herausforderungen von Baurechnungen verstanden und uns zu einer anwenderfreundlichen Lösung geführt", lobt Jürgen Zanner, Leiter der Finanzbuchhaltung die Rechnungseingangsbearbeitung.

Im Baurechnungseditor können Rechnungen digital gekürzt, pauschalisiert oder Anmerkungen angebracht werden. Nach Änderungen auf Einzelpositionen werden die Summen neu berechnet. Der Funktionsumfang deckt zudem Einbehalte und Umlagen, den logischen Umgang mit kumulierten Rechnungen und Schlussrechnungen sowie die direkte Kommunikation zum Nachunternehmer ab.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Test.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel