Anzeige

Initiative für mehr Wohnraum fordert eigenes Ministerium

Frankfurt/Main (dpa). - Verbände und Institutionen aus Baubranche und Immobilienwirtschaft fordern von der nächsten Landesregierung mehr Engagement für den Wohnungsbau. «In Hessen fehlen bis 2040 mehr als 500 000 Wohnungen», sagte der Sprecher der Initiative „Impulse für den Wohnungsbau“, Gerald Lipka, in Frankfurt.  „Damit wir für alle Bevölkerungs- und Einkommensgruppen angemessenen Wohnraum bereitstellen können, bedarf es eines stärkeren politischen Rückenwinds.“  Die 2014 gegründete Initiative, der 14 Institutionen angehören, schlägt unter anderem ein eigenständiges Ministerium für Bauen, Stadtentwicklung und Infrastruktur vor. So ließen sich Reibungsverluste vermeiden und der Wohnungsbau könne beschleunigt werden. Die Initiative fordert zudem eine Senkung der Grunderwerbsteuer und die Reduzierung der „Normenflut“.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=540++362&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel