Anzeige

Institut für Unterirdische Infrastruktur

Fortbildung findet kostenfrei und online statt

Prof. Bert Bosseler geht zweimal pro Woche mit seiner kostenfreien Vorlesung "Kanal- und Leitungsbau" online.

Gelsenkirchen (ABZ). – Sich in Zeiten der Corona-Pandemie weiterzubilden, ist nicht leicht, da viele Fortbildungsseminare derzeit verschoben oder abgesagt werden. Doch das Gelsenkirchener IKT (Institut für Unterirdische Infrastruktur) hat in den vergangenen Wochen ein fortlaufendes Webinar zum Thema "Kanal- und Leitungsbau" für Mitarbeiter im öffentlichen Dienst gestartet.

Auf Initiative des Kommunalen Netzwerks Abwasser (KomNetABWASSER) treffen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Abwasserbetrieben jetzt zweimal pro Woche im virtuellen Seminarraum zum Webinar "Kanal- und Leitungsbau". Das Angebot sei auch offen für externe Interessierte. Der IKT-Wissenschaftler Marco Schlüter hat das kostenfreie Webinar zum Kanal- und Leitungsbau in sehr kurzer Zeit gemeinsam mit Prof. Dr. Bert Bosseler auf die Beine gestellt. Prof. Bosseler ist Wissenschaftlicher Leiter des IKT und Lehrbeauftragter an der Leibniz Universität Hannover und der Ruhr-Universität Bochum und war sofort begeistert von der Projektidee. "In Krisenzeiten müssen wir alle zusammenhalten. Ich freue mich, wenn ich so einen Beitrag leisten kann", so Bosseler. Für die neue Webinar-Reihe habe er die Inhalte seiner Vorlesungen angepasst. Die Teilnehmer könnten hier Grundlagen- und Spezialwissen erlernen, das sonst nur eingeschriebenen Studenten vorbehalten sei. Das vor kurzem gestartete Angebot werde von den kommunalen Unternehmen dankbar aufgenommen, heißt es.

Die 150 verfügbaren Plätze im Online-Seminarraum sind bereits besetzt. "Wir bemühen uns, den Raum zu vergrößern, quasi digital anzubauen", so Schlüter. "Wenn uns das gelingt, dann kann man auch zwischendurch gerne noch einsteigen." Das sei immer dienstags um 10 Uhr und donnerstags um 14 Uhr möglich. Schlüter bittet Interessierte, ihm eine E-Mail an schlueter@ikt.de zu schreiben, damit er die Zugangsdaten versenden kann.

Das IKT hält den Service eigenen Angaben zufolge bestmöglich aufrecht. Die Mitarbeiter arbeiten mehrheitlich von zuhause aus, sind aber weiterhin telefonisch über die gewohnten Rufnummern und per E-Mail erreichbar. Ziel sei es, auch kontaktlos in Kontakt zu bleiben, um nach wie vor einen guten Service anbieten zu können.

Weitere Informationen gibt es unter www.ikt.de/seminare.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel