Anzeige

Investition

Alternative zu Sprengen und Bohren

Kiesel, Abbruchtechnik

Die Vibration des besonderen Xcentric-Reißlöffels löst mühelos das Gestein und überträgt sich dabei nicht auf das Trägergerät oder den Bediener.

Baienfurt (ABZ). – Die Vibrationsreißzähne von Xcentric Ripper sind für beinahe jede Arbeitsumgebung geeignet und durch ihre enorme Leistungsfähigkeit die einzig wirkliche Alternative zu herkömmlichen Gewinnungsverfahren. Kiesel bietet diese Reißzähne exklusiv in Deutschland an.

Möglichst viel Gestein in möglichst kurzer Zeit lösen, das ist die Grundvoraussetzung für eine wirtschaftliche Gewinnung. Bei weichem und schichtigem Material wie Sandstein oder Tonschiefer, also einem Gestein mit einer Härte unter 110 Mpa und einer Schichtstärke unter 50 cm, ist der Xcentric Ripper voll in seinem Element. Er dringt leicht zwischen den Schichten ein und rüttelt die Steine in einem breiten Umfeld fast wie von selbst heraus. Das spart Kraft und damit auch Sprit pro Tonne gelöstem Gestein.

Warum dieser Reißzahn so produktiv ist, liegt an seiner ausgeklügelten mechanischen Konstruktion. Die Vibration wird zielgerichtet dorthin geführt, wo sie benötigt wird: ins Gestein – und nicht auf das Trägergerät oder den Bediener. Der Ripper ist außerdem so einfach aufgebaut, dass Wartungskosten und Ausfallzeiten Worte sind, die man mit diesem Gerät nur äußerst selten in Verbindung bringt.

Den Bediener wird bei diesem besonderen Anbaugerät außerdem dessen geräuschreduzierte Arbeitsweise überzeugen. Der Ripper ist damit auch eine echte Alternative zur Sprengung. Wo behördliche Lärmschutzvorschriften und angrenzende Naturschutz- oder Wohngebiete den Sprengmeistern das Leben schwer machen, kann dieser mit dem Vibrationsreißzahn nun ganz beruhigt an die Arbeit gehen. Warum also lautstark sprengen, wenn es mit diesem Anbaugerät leiser, umweltfreundlicher und wirtschaftlich geht?

Darüber hinaus dringt der Xcentric Ripper nach Unternehmensangaben sogar in Einsatzbereiche vor, die anderen Technologien verschlossen bleiben, wie im Tunnelbau oder an schlammigen und nassen Häfen, Kanälen oder sogar im offenen Meer. Den Einsatz Untertage als auch im Unterwasser verkraftet er ohne weitere spezielle Vorbereitung absolut mühelos. Denn dieser Vibrationsreißzahn verfügt über ein vollständig geschlossenes Gehäuse aus verschleißfestem Stahl. Staub oder auch Wasser können hier nicht eindringen.

Kiesel ist seit 2015 von den Xcentric Ripper Vibrationsreißzähnen mehr als überzeugt und hat sie darum in die Reihe seiner Exklusivpartner aufgenommen. Die Full Range dieser Reißzähne bedient Bagger mit einem Betriebsgewicht von 7 bis 150 t.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=168&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel