Anzeige

Jährlich tonnenweise Asbest in Sachsen-Anhalts Deponien abgelagert

Magdeburg (dpa). - In Sachsen-Anhalt werden weiterhin jedes Jahr Tausende Tonnen des krankheitserregenden Asbests abgelagert. Zuletzt wuchs der Müllberg sogar an, wie aus Zahlen des Umweltministeriums in Magdeburg hervorgeht. Voriges Jahr wurden allein 15 000 t asbesthaltige Baustoffe auf sachsen-anhaltischen Deponien gelagert. Das waren rund 5000 t mehr als vor zehn Jahren. Der Baustoff wurde vor allem in den 1960er- bis 1980er-Jahren verwendet, wie das Umweltbundesamt mitteilte. Es sei deutschlandweit noch in Millionen Häusern und Garagendächern zu finden. Seit 1993 ist Asbest verboten, weil seine Fasern unter anderem Krebs auslösen können.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel