Anzeige

Kärcher

Komfortabel durch die Umweltzone

Die neue MIC 42 kombiniert die Eigenschaften von Geräteträger und Saugkehrmaschine.

Winnenden (ABZ). – Auf der Messe IFAT 2018 präsentiert Kärcher wieder zahlreiche Reinigungs- und Pflegelösungen für die Kommune: Mit der neuen Kommunalmaschine MIC 42 bringt Kärcher einen Geräteträger auf den Markt, der kompakte Abmessungen mit starker Antriebsleistung verbindet. Zudem erfüllt die MIC 42 als erstes Gerät dieser Klasse die höchste Abgasnorm (STAGE V) und ist für den Einsatz in innenstädtischen Umweltzonen geeignet. Für Fahrkomfort sorgen die übersichtliche Großraumkabine und die intuitive Bedienung.

Die drei Kommunalmaschinen MIC 34 C, MIC 26 C und MC 50 wurden umfassend technisch überarbeitet. Rückmeldungen von Kunden rückten dabei einfache Bedienbarkeit, ein verbessertes Raumklima sowie noch mehr Sicherheit in den Mittelpunkt. Mit der marktnahen Optimierung der drei Kommunalmaschinen der Kompaktklasse folgt das Unternehmen dem Gerätekonzept, das auf die individuell an Kundenbedürfnisse angepasste Konfiguration ausgelegt ist. Mit Freischneider und Heckenschere hat Kärcher sein Portfolio akkubetriebener Arbeitsgeräte erweitert. Der Akkurucksack macht durch seine lange Batterielaufzeit Akkuwechsel und Nachladen innerhalb einer Schicht überflüssig. Die Leistungsfähigkeit der Geräte wird Herstellerangaben zufolge durch die Lithium-Ionen-Batterien mit 50 V-Technologie gesteigert.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=147&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel