Kederdach XL

Schnelle Montage dank leichter Bauteile

Layher Einhausungssysteme Baustelleneinrichtung
Mit den Layher Schutz-Systemen wie dem Kassettendach oder dem Kederdach XL steht für jede Anforderung die richtige Lösung zur Verfügung. Fotos: Layher

GUGLINGEN-EIBENSBACH (ABZ). - Sicherheit und Effizienz sind auf Baustellen mehr denn je ein wichtiges Thema. Große Bedeutung kommt dabei auch dem Baustellenschutz zu: Schutz der Mitarbeiter, des Bauwerks und der Umwelt. Aber auch Vermeidung von Baustellenstopps oder Produktionsunterbrechungen infolge von Witterungseinflüssen – bei gleichzeitiger Sicherstellung einer ansprechenden Baustellenoptik im innerstädtischen Bereich. Eine wichtige Schutzfunktion übernehmen in diesem Zusammenhang temporäre Dachkonstruktionen. Diese kommen heute in vielen Bereichen zum Einsatz: Als Überdachungen bei Aufstockungen und Instandsetzung von Dachstühlen und -eindeckungen, als Wetterschutz bei Neubauten oder Renovierungsarbeiten, bei Sanierungsbaustellen an Autobahnen und über Brücken bis hin zu zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten im Veranstaltungsbereich und Festbetrieb.

Wirtschaftliche Lösungen bietet das Gerüstbauunternehmen vor Ort. Mit den Layher Schutz-Systemen wie dem Kassettendach oder dem Kederdach XL steht für jede Anforderung die richtige Lösung zur Verfügung: systemübergreifend kombinierbar, sicher und vielseitig im Einsatz und optisch ansprechend. Kunden profitieren vor allem durch ein "Mehr" an Effizienz. Neben der schnellen Montage verhindern die Schutz-Systeme bei schlechtem Wetter wirkungsvoll Bauunterbrechungen und ermöglichen einen schnelleren Bauablauf. Bauhandwerker und Bauobjekt bleiben dank temporärer System-Überdachungen aus dem Hause Layher bestens geschützt. Auch für die Auftraggeber ist ein wirksamer Wetter- und Staubschutz unter Umständen von entscheidender Bedeutung, da der Betrieb – z. B. in Produktionshallen – sicher geschützt weitergehen kann. Mit seinem Kederdach XL setzt Layher bei temporären Baustellenüberdachungen erneut Maßstäbe: Das ästhetische Wetterschutzdach erlaubt nicht nur Dachbreiten von bis zu 40 m, sondern eignet sich auch ideal für den Winterbau. Selbst hohe Schneelasten bis ca. 100 kg/m² können bei mittleren Spannweiten problemlos abgetragen werden. Wenige und Alu-leichte Bauteile, das integrierte Keder Profil im Obergurt sowie durchdachte Verbindungstechniken per Einrastklaue garantieren im Gegensatz zu schweren Stahlträgern einen wirtschaftlichen Auf- und Abbau.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bauingenieur Fachrichtung Tiefbau / Straßenbau ..., Rottweil  ansehen
Ingenieur*in (m/w/d) FH oder BA der Fachrichtung..., Heide   ansehen
Planungs- und Baukoordinator (m/w/d), Jever  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Layher Einhausungssysteme Baustelleneinrichtung
Mit dem Kederdach XL von Layher sind Dachbreiten bis zu 40 m möglich. Grafik: Layher

Für alle Aussteifungsvarianten des Kederdaches XL liegt zudem eine detaillierte Aufbau- und Verwendungsanleitung mit Material- und Tragfähigkeitslisten vor, was die Planung erleichtert und beschleunigt. Die Montage selbst gestaltet sich flexibel: Die Dachbinder lassen sich am Boden vormontieren und per Kran einheben, als fahrbare Variante ist aber auch die Montage per Giebelgerüst eine praktische und sichere Alternative. Dank des umfassenden Baukastensystems kann das Kederdach XL darüber hinaus mit Serienbauteilen optimal an die Gegebenheiten angepasst werden: als Pultdach mit variabler Dachneigung, als Satteldach oder als polygonales Tonnendach. Ideale Lösungen für witterungsunabhängige Bauarbeiten – mit einer hochwertigen Optik.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen