Kisters und Okeanos kooperieren

Winterdienst planen und prüfen

Aachen/Bochum (ABZ). – Jedes Jahr stehen Unternehmen vor der Aufgabe, Winterdienste wie Schneeräumung zu planen, entsprechende Dienstleister zu beauftragen und die abgerechneten Leistungen zu überprüfen. Bisher sei es angesichts einer mangelhaften Datenbasis oft schwierig gewesen, belastbare Aussagen zu machen, wo Winterdienste nötig waren oder sein werden – und wo nicht.
Bauen im Winter
Okeanos und Kisters bieten eine Cloud-Software an, mit der Unternehmen Winterdienste einfacher überprüfen und planen können. Foto: Okeanos

Um die Abrechnung winterlicher Räumdienste zu automatisieren sowie komplexere Planungsprozesse zu vereinfachen, kooperieren nun der Experte für künstliche Intelligenz (KI) in der Umwelttechnik Okeanos und der IT-Spezialist für das Umwelt-Monitoring Kisters. Nun ist die Winterdienstmanagement-Software von Okeanos Teil der Sensornetzwerk-Lösung datasphere von Kisters.

Die gemeinsamen Cloud-Lösung kombiniert viele unterschiedliche Datenströme miteinander – beispielsweise Wetterdaten des DWD, Messdaten, Management-Daten des Unternehmens und Social-Media-Daten – all das, um ein sehr genaues und räumlich hochaufgelöstes Bild der (Winter-)Situation zu schaffen, heißt es von Seiten der Entwickler. Zudem laufe die Lösung in der zertifizierten KISTERScloud mit sicherer Datenhaltung beziehungsweise -zugriff sowie 24/7-Service. Ebenfalls ins System geladene Rechnungen der Dienstleister lassen sich auf Knopfdruck prüfen und freigeben. Überprüfungen, die vormals mehrere Tage dauern konnten, führt die Software automatisch in einem Bruchteil der Zeit durch, versichern die kooperierenden Firmen. Insgesamt steige die Effizienz und Transparenz in der Dienstleisterplanung und -überprüfung.

"Wir freuen uns, mit Kisters einen starken Partner gefunden zu haben, der uns nicht nur sichere Cloud-Infrastrukturen, sondern auch eine breite, bereits vorhandene Datenbasis in der Cloud bereitstellt", betont Dr. Benjamin Mewes, Gründer von Okeanos. "Mit den hochaufgelösten (Sensor)-Daten aus der datasphere kann unsere künstliche Intelligenz ihre räumliche Genauigkeit weiter erhöhen." Dr. Dirk Schwanenberg, Leiter des Geschäftsbereichs Wasser bei Kisters ergänzt: "Je mehr Beteiligte ihre Umwelt-Daten in der datasphere teilen, desto besser. Die KI-basierten Daten der Schneesituation stehen jetzt allen datasphere-Anwendern zur Verfügung. Wir freuen uns, mit Okeanos gemeinsame Lösungen anbieten zu können." Die Cloud-Software legt die Grundlage für die Entscheidung über die Notwendigkeit eines Winterdiensteinsatzes dar. Damit ermöglicht das System eine gesicherte Gesprächsgrundlage für alle Akteure in der Leistungsabrechnung, teilen die Verantwortlichen mit. Die Lösung ist im operationellen Einsatz für knapp 1500 Liegenschaften in Deutschland und setzt unter anderem für einen großen Immobilienkonzern ein Monitoring von Winterdiensteinsätzen um. Im letzten Jahr seien mehr als 10 000 Leistungsbuchungen analysiert und bewertet worden.

Kisters ist ein mittelständisches IT-Unternehmen mit mehr als 600 Mitarbeitenden, Hauptsitz in Aachen/Deutschland und zahlreichen internationalen Tochtergesellschaften.

Okeanos bietet Beratung und Softwarelösungen rund um KI und Machine Learning in der Umwelttechnik mit besonderem Augenmerk auf Hydrologie, Wasserwirtschaft und Anlagentechnik.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Planungs- und Baukoordinator (m/w/d), Jever  ansehen
Ingenieure (m/w/d) Architektur/Bauingenieurwesen..., Cuxhaven  ansehen
Ingenieur*in (m/w/d) FH oder BA der Fachrichtung..., Heide   ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen