Anzeige

Klein- und Kompakt-Maschinen

Präsentation in der Halle und im Außengelände

Komatsu, Bagger und Lader, GaLaBau Nürnberg

Auf der Messe wird u. a. auch der neue PW98MR-10 gezeigt, der bspw. für den Erdbau, den innerstädtischen Straßenbau und für GaLaBau-Arbeiten ideal geeignet ist.

Hannover (ABZ). – Auch in diesem Jahr ist Komatsu wieder auf der GaLaBau in der Halle 7A am Stand 510 vertreten. Der Baumaschinenhersteller zeigt eine Auswahl von Klein- und Kompakt-Maschinen, die im GaLaBau vielseitig eingesetzt werden können. Zusammen mit allen Vertriebspartnern in Deutschland – BRR – Baumaschinen Rhein-Ruhr GmbH, GP Baumaschinen GmbH Halle, Kuhn Baumaschinen Deutschland GmbH, Schlüter Baumaschinen GmbH und Ritter & Schwald Baumaschinen GmbH – stehen versierte Ansprechpartner von den Vertriebspartnern und Komatsu für Fragen und Antworten zur Verfügung. Im Außengelände auf dem Stand Eo1 wird Komatsu wieder ein Geschicklichkeitsspiel anbieten und mehrere Maschinen demonstrieren.

Der Minibagger PC09-1 ist der kleinste im Sortiment und mit zwei Fahrstufen und einem verstellbaren Unterwagen extrem vielseitig. Mit einem als Sonderausrüstung in den Stiel integrierten Hydraulikammer kann in Sekundenschnelle von der Grabfunktion auf Abbrucharbeiten umgestellt werden, heißt es von Unternehmensseite. Sofort nach Einspannen des Meißels sei der Hydraulikhammer einsetzbar, ohne dass der Löffel demontiert werden müsse. So könne eine störende Mauer oder -teile im Untergrund schnell entfernt werden bevor die Landschaftsarbeiten weitergingen. Der PC16R-3 ist dank des serienmäßigen 1-/2-Wege-Steuerkreises, der den Einsatz von Hydraulikhammer oder schwenkbarem Grabenräumlöffel ermöglicht, perfekt auf die Wünsche der Kunden zugeschnitten. Zusätzlich sind Ausrüstungen erhältlich wie z. B. verschiedene Stiellängen, Wetterschutzdach oder Kabine, Gummi- oder Stahlketten.

Die Spurweite des Unterwagens ist per Knopfdruck hydraulisch verstellbar. Mit dem größeren Abstand zwischen Ketten ist die Maschine im Einsatz deutlich stabiler, ohne dass die Wendigkeit auf engem Raum oder in Durchfahrten eingeschränkt wird.

Mit hervorragenden Grabkräften, höchster Stabilität und Sicherheit unter allen Einsatzbedingungen, heißt es weiter, bietet sich der PC26MR-3 als erstklassige Maschine für den Einsatz im GaLaBau an. Das moderne CLSS-Hydrauliksystem (Closed-center Load Sensing System) führe zu einer perfekten Ansteuerung auch bei kombinierten Bewegungen, die schnell und präzise ausgeführt werden könnten. Optional kann ab Werk ein Powertilt mit integriertem hydraulischen Schnellwechsler verbaut werden, der über den Joystick mit Proportionalsteuerung punktgenau betätigt werden kann. Mit dem integrierten hydraulischen Schnellwechsler wird diese Maschine zum Allroundtalent auf jeder Baustelle. Zusätzlich ist die Maschine mit einer automatischen Shift-Down-Funktion ausgestattet, die die Fahrgeschwindigkeit vollautomatisch je nach Einsatzbedingung wählt: max. Fahrgeschwindigkeit beim schnellen Fahren oder reduzierte Fahrgeschwindigkeit, wenn höchste Zugkraft benötigt wird.

Beim Mini-Kurzheckbagger PC35MR-3 ist das geräumige Fahrerhaus trotz seiner kompakten Außenabmessungen bis ins Kleinste durchdacht. Ergonomisch angeordnete PPC-Bedienelemente und die optional erhältliche Klimaanlage sorgen für den bestmöglichen Fahrerkomfort. Auch der PC35MR-3 kann optional ab Werk mit einem Powertilt mit integriertem hydraulischen Zusatzverrohrung geliefert werden. Das innovative Design der Schiebetür schützt vor Beschädigung – besonders auf räumlich begrenzten Arbeitsbereichen – und sichert einen bequemen Ein- und Ausstieg in das Fahrerhaus. Der X-förmige Unterwagen ist extrem belastbar und verwindungssteif. Die abgerundete Form des Laufwerksrahmens und die großen Öffnungen verhindern das Ansammeln von Schmutz.

Der neue PC138US-11 mit dem neuen Komatsu-Motor gemäß EU-Stufe 4 kann optional mit dem KomVision-System von Komatsu ausgestattet werden. KomVision zeigt den Bagger in einer 360°-Draufsicht aus der Vogelperspektive auf dem 7 Zoll großen LCD-Breitbild-Monitorsystem in der Kabine an. Wie schon das Vorgängermodell sorgt die abgerundete Fahrerkabine dafür, dass die Kabine beim Schwenken nicht über das Gegengewicht hinausragt. Die Maschine hat dieselben hohen Hubkräfte und Standsicherheit wie ein Standardbagger, aber durch ihr kurzes Heck bietet sie zusätzlich eine extrem hohe Einsatzflexibilität.

Mit einem um bis zu 10 % gesenkten Kraftstoffverbrauch bietet der Kompaktradlader WA100M-7 viele zusätzliche Weiterentwicklungen in den Bereichen Fahrerkomfort, Sicht, Sicherheit und Produktivität. Die Maschine ist standardmäßig mit einer Abschleppvorrichtung ausgestattet. Optional sind eine Kugelkopfkupplung oder eine Automatikkupplung mit 13-poliger Steckdose verfügbar. Ob mit Schaufel oder Gabel, die Maschine kann mit dem hydraulischen Schnellwechsler und den zahlreichen Anbaugeräten, wie z. B. der Komatsu-Palettengabel, für viele Aufgaben vielseitig und flexibel genutzt werden. Im Außengelände Eo1 können Besucher ihre Feinfühligkeit am PC 55MR-3 mit einem Geschicklichkeitsspiel auf Zeit testen. Damit können sie die Vorteile der Komatsu-Minibagger aus der Serie MR-3 selbst erleben und kennenlernen, wie z. B. das CLSS-Hydrauliksystem (Closed-center Load Sensing System), die ergonomisch angeordneten PPC-Bedienelemente, die automatische Shift-Down-Funktion und vieles mehr. Der im Außengelände ebenfalls vorgeführte Kompaktbagger PC88MR-10 ist eine benutzerfreundliche Maschine, die nach den Anforderungen der Kunden entwickelt wurde. Die Maschine bietet maximale Leistung mit großer Zugkraft, ist dabei schnell und präzise und hat eine extrem feinfühlige Steuerung. Sie ist außerdem mit zwei Fahrstufen und dem CLSS-Hydrauliksystem (Closed-center Load Sensing System) ausgestattet. Der sehr geringe Heckschwenkradius beruht auf dem minimalen Überhang über Ketten von nur 325 mm.

Der neue PW98MR-10 ist für eine große Brandbreite an Einsätzen geeignet, darunter Erdbau, innerstädtischer Straßenbau und Garten- und Landschaftsbau. Besonders auf beengtem Raum sorgen die Schiebetür der Kabine und ein neuer Haltegriff für einfaches Ein- und Aussteigen. Die Rops-Kabine wurde speziell für Bagger konzipiert und ist durch die röhrenförmigen Verstärkungen in der Kabinenstruktur extrem stabil. Ein Fahrersitz mit hoher Rückenlehne und vollständig einstellbaren Armstützen steigert den Fahrerkomfort. Das weiterentwickelte Monitorsystem des PW98MR-10 entspricht jetzt im Wesentlichen dem Monitorsystem der großen Mobilbagger. Das Radio bietet Voreinstellungen, Bluetooth und einen USB-Anschluss, über den externe Geräte angeschlossen werden können. Die neue Lenksäule lässt sich von jedem Fahrer individuell anpassen. Die ergonomischen Steuerhebel mit Proportionalsteuerung wurden speziell für den Einsatz in Mobilbaggern entwickelt.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++145&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel