Anzeige

Kollektive Absturzsicherung

Planungssicherheit für die Nutzung

Dachbaustoffe, Arbeitssicherheit

Kollektivschutz "SECURail": Verarbeiter sollen von der einfachen Handhabung durch Zusammenstecken ohne Werkzeug profitieren.

Köln (ABZ). – Immer mehr Gebäudebetreiber nutzen ihre Dachfläche nach Angaben der Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG z. B. für die Energiegewinnung über Sonnenkollektoren oder installieren Abluft- oder Klimaanlagen auf dem Flachdach. Die Sicherheit bei Montage und Wartung der Funktionsfläche werde jedoch leider noch viel zu häufig stiefmütterlich behandelt. Jedes dritte Unfallopfer stürzt nach Aussage der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin aufgrund fehlender Sicherungsmaßnahmen vom Dach oder durch eine Lichtkuppel. Pohl plädiert dafür, dass ein Umdenken hin zum sicheren Arbeitsschutz bereits in der Planungsphase eines Gebäudes stattfinden muss: Die Sicherung von Arbeitsplatz und Verkehrswegen sei unerlässlich.

Wird die Dachfläche von Personen genutzt, die nicht im Umgang mit Anseilschutz geschult sind, muss laut der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e. V. (DGUV) eine kollektive Absturzsicherung vorhanden sein. Darunter sind z. B. Lüftungstechniker, Gärtner oder Schornsteinfeger zu verstehen, die zu Wartungsarbeiten die Dachflächen betreten. Besonders bei Wartungsarbeiten, die mehrmals im Jahr anfallen oder bei schlechter Witterung ausgeführt werden müssen, ist ein Kollektivschutz in puncto Sicherheit das Produkt der Wahl.

Der Kollektivschutz "SECURail" aus dem Hause Pohl biete sowohl bei Bestands- als auch bei Neubauten die passende Lösung. Bei bestehenden Gebäuden und solchen, wo eine dauerhafte Befestigung nur schwer möglich ist oder die Abdichtung nicht geöffnet werden darf, sorge eine selbsttragende Lösung für kollektiven Schutz auf dem Dach. Die festinstallierte Variante eigne sich bspw. für Neubauten. Das Besondere: Bei dieser kollektiven Absturzsicherung sei keine zusätzliche Schutzausrüstung erforderlich – das absolut zuverlässige und stabile System ermögliche Personen, sich der absturzgefährdeten Dachkante auf dem Flachdach ungesichert zu nähern. Verarbeiter sollen von der einfachen Handhabung durch Zusammenstecken ohne Werkzeug profitieren. Die Gegengewichte seien außerdem mit Handgriffen ausgestattet. Aus feuerverzinktem Stahl oder Aluminium sowie in vielen Farben erhältlich, füge sich "SECURail" in jede Architektur ein.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=189++449&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel